Tinder Verifizierung 2020: so bekommst du den blauen Haken im Profil

In der populärsten Dating-App auf dem Markt gibt es ein neues Feature: die Tinder Verifizierung.

Was früher nur Prominenten zugänglich war, kann nun JEDER bekommen; du kannst dein Tinder Profil verifizieren lassen und damit bestätigen, dass du „echt“ bist.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du zum blauen Haken auf Tinder und der Profil Verifizierung wissen musst.

More...

Und wir geben dir eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du dein Profil bestätigen kannst und das blaue Häkchen bekommst.

In diesem Artikel verraten wir dir ...

  • Was die Tinder Verifizierung und der blaue Haken genau bedeuten
  • Wie lange es dauert, bis dein Profil offiziell verifiziert wurde
  • Die 3 größten Vorteile, sein Profil bestätigen zu lassen
  • Den einen großen NACHTEIL der Profil Verifizierung, den du unbedingt kennen solltest
  • Ob du durch die Verifizierung mehr Matches & mehr Dates bekommst
  • Was du tun kannst, wenn der Verifizierungsprozess nicht funktioniert
  • Und wir verraten dir, wie sicher die Tinder Verifizierung ist und ob ein verifiziertes Profil dennoch auch ein Fake-Profil sein kann.

Wenn das Dinge sind, die dich interessieren, dann lies einfach weiter!

Seit wann gibt es die Profil Verifizierung?

Anfang 2020 hat Tinder offiziell die Einführung verschiedener neuer Features zur Erhöhung der „Sicherheit“ in der App angekündigt.

"Jeden Tag vertrauen Millionen unserer Mitglieder darauf, dass wir sie mit neuen Bekanntschaften zusammenbringen, und wir sind bestrebt, innovative Sicherheits-Features zu entwickeln, die auf erstklassiger Technologie basieren und den Anforderungen der Menschen entsprechen, die Dates haben"

- Elie Seidman, CEO von Tinder-

Neben der neuen Profil Verifizierung wurde auch ein neues „Sicherheitszentrum“ in der App angekündigt, welches den Usern Informationen rund um eine sichere Nutzung der App bereitstellt.

Sowie die Zusammenarbeit mit einer Sicherheits-App namens „Noonlight“, die den Nutzern mehr Sicherheit auf Tinder Dates geben soll.

Während diese beiden Features im deutschsprachigen Raum aktuell noch nicht verfügbar sind, gibt es aber die Profil Verifizierung mittlerweile flächendeckend für alle Nutzer.

Was bedeutet Tinder Verifizierung und was ist der blaue Haken?

Tinder Verifizierung bedeutet, dass Benutzer ihr Profil offiziell bestätigen lassen können, dass es „echt“ ist.

Durch diese Bestätigung der Identität soll sichergestellt werden, dass ein User auch wirklich die Person ist, für die er oder sie sich ausgibt.

Damit soll das Problem von Fake-Profilen und Betrügern eingedämmt werden und generell die Nutzung der App sicherer werden.

Die Bestätigung der Identität läuft dabei über eine Verifizierung via Fotoaufnahmen, wie wir dir später noch in der Anleitung zur Tinder Verifizierung zeigen werden.

Jeder, der seine Identität erfolgreich bestätigt, bekommt dann einen blauen Haken neben seinem Profil.

Dieses kleine blaue Häkchen zeigt an, dass es sich um ein verifiziertes, also „echtes“ Profil handelt.

So sieht ein verifiziertes Tinder Profil aus mit dem blauen Haken


Welche Nutzer können sich verifizieren lassen?

Früher war dieser Authentifizierungsprozess nur Prominenten möglich.

Bisher war es so, dass eine bekannte Person des öffentlichen Lebens einen Antrag stellen konnte, um den blauen Haken zu bekommen.

Damit sollte verhindert werden, dass User auf Profile mit Fotos von Promis reinfallen, die gar nicht echt sind.

Seit Mitte 2020 kann nun aber JEDER Tindernutzer sein Profil offiziell verifizieren lassen.  

Das Ganze ist dabei aber keine Pflicht, sondern freiwillig.

Und ob es sinnvoll ist, welche Vor- und Nachteile die Verifizierung hat und ob du dadurch mehr Matches und Dates bekommst, das verraten wir dir später im Artikel.

Aber zunächst bekommst du eine einfache Anleitung, wie du deinen Account bei Tinder Verifizieren kannst.

So verifizierst du dein Tinder Profil: Schritt-für-Schritt-Anleitung für 2020

Wenn du dein Profil über die Tinder Verifizierung bestätigen lassen willst, dann ist das mit ein paar einfachen Schritten und dem Einsenden von zwei Selfies von dir erledigt.

Wie das genau geht, zeigen wir dir jetzt.

1.

Öffne in der Tinder App dein Profil, indem du oben links auf das Profilsymbol tippst.

tinder verifizierung indem du dein profil öffnest
2.

Anschließend musst du auf den kleinen grauen Haken tippen, der sich unter deinem Profilbild und rechts neben deinem Namen und deinem Alter befindet.

So sieht ein nicht verifiziertes profil mit grauem haken aus
3.

Hast du auf den grauen Haken getippt, wird dir dann der Prozess der Verifizierung erklärt und was mit deinen Nutzerdaten passiert. Dabei musst du dann einfach nur auf „weiter“ und dann auf „bestätige mich“ tippen, und dann geht’s mit dem nächsten Schritt weiter.

Bestätige, dass du dein Profil verifizieren lassen willst
4.

Anschließend bekommst du ein Foto mit einer bestimmten Pose gezeigt. Dieses musst du mit einem Selfie nachstellen. Dazu tippe einfach auf den Button mit der Aufschrift „1. Pose“. Wähle dann deine Handykamera aus und nimm ein Selfie mit der gleichen Pose auf.

Du musst das Bild nachmachen, um die Tinder Verifizierung zu bekommen
5.

Danach zeigt dir Tinder beide Fotos nebeneinander an, damit du kontrollieren kannst, ob sie übereinstimmen. Wenn die Pose auf beiden Fotos gleich ist, tippe auf „Ja, nächstes Foto“. Sollten die Abweichungen zu groß sein, kannst du das Foto erneut aufnehmen, indem du auf „wiederholen“ tippst.

Nimm ein Selfie auf um dein Profil zu verifizieren
6.

Anschließend musst du diesen Vorgang vom Aufnehmen eines Selfies mit einer weiteren vorgegebenen Pose wiederholen.

Hast du auch das zweite Foto aufgenommen, musst du dann auf den Button mit der Aufschrift „Zur Bestätigung einsenden“ tippen.

7.

Danach bekommst du mitgeteilt, dass deine Fotos überprüft werden. Dass diese Überprüfung noch andauert, siehst du auch an einem kleinen grünen Uhr-Symbol neben deinem Profilbild.

So sieht es aus, wenn die Tinder Verifizierung überprüft wird

Hast du deine Fotos abgeschickt, werden diese nun von Tinder Mitarbeitern und Programmen zur Gesichtserkennung überprüft um sicherzustellen, dass du auch wirklich „echt“ bist.

Ist der Prozess zur Bestätigung deines Profils zu Ende, bekommst du eine Mitteilung, dass dein Profil erfolgreich verifiziert wurde.

Und dann bekommst du auch dieses blaue Häkchen neben deinem Namen und Alter. Und diesen Haken sehen dann auch andere User, wenn sie in der App durch die Profile swipen.

So sieht ein verifiziertes Tinder Profil aus mit dem blauen Haken

Wie lange dauert es, bis ein Profil verifiziert wurde?

Nach dem Einsenden der Selfies stellt sich dann natürlich die Frage, wie lange es dauert, bis deine Identität offiziell von Tinder bestätigt wurde.

Da es sich dabei um einen Prozess handelt, bei dem laut Tinder sowohl Gesichtserkennungs-Software als auch echte Mitarbeiter eingesetzt werden, kann dies durchaus einige Zeit dauern.

Wie lange es genau dauert, lässt sich nicht pauschalisieren. Vermutlich hängt es auch davon ab, wie „gut“ die Selfies sind, also wie gut sie die angezeigte Pose nachmachen und wie gut du zu erkennen bist.

Aber aus unserer Erfahrung sollte die Profil Verifizierung meist nicht länger als 24 bis 48 Stunden dauern.

Warum gibt es die Profil Verifizierung?

Die Möglichkeit, sein Profil verifizieren zu lassen, gibt es auf vielen Dating-Apps und Social Media Plattformen schon lange.

Die Anbieter tun dies hauptsächlich deshalb, um Betrug zu verhindern und den Usern mehr Sicherheit zu geben.

Und das scheint vor allem auf Dating-Apps wie Tinder natürlich sehr sinnvoll zu sein.

Denn vor allem Tinder hat immer wieder mit dem Problem von Fake-Profilen zu kämpfen.

Also dass es sich bei Usern zum Beispiel gar nicht um echte Menschen handelt, sondern um Chatbots, die andere Nutzer in irgendwelche Abo Fallen oder andere Betrügereien locken wollen. Oder einfach nur Spam und Werbung verbreiten sollen.

Ein weiteres Problem sind sogenannte“ Trolls“. Also Menschen, die sich einen Spaß erlauben und mit geklauten Fotos Fake-Profile erstellen um andere User zu verarschen.

Um solche und ähnliche Probleme besser in den Griff zu bekommen, verwenden Apps wie Tinder solche Prozesse zur Identitätsbestätigung wie die neue Profil Verifizierung.

Damit soll es Betrügern und Kriminellen schwerer gemacht werden, ihren Machenschaften nachzugehen.

Denn jeder Tindernutzer kann mittlerweile beim Swipen oder Chatten sofort auf einen Blick sehen, ob ein Profil den blauen Haken hat, oder nicht.

Nur weil ein Profil KEINEN Haken hat, heißt das natürlich längst nicht, dass es ein Fake Profil ist. Aber zumindest kann man andersherum bei den Profilen mit blauem Häkchen sicher sein, dass es sich auch um die Person auf den Fotos handelt. Und auch bei deinem Profil sehen die anderen User sofort, dass du „echt“ bist.

Und wenn sich nach und nach immer mehr User in der App verifizieren lassen, dann werden es Fakes und Betrüger in Zukunft immer schwerer haben.

Tinder verifizieren: ist das sinnvoll?


Auf den ersten Blick scheint es so, als sei die Tinder Verifizierung eine sinnvolle Sache. Also sollte einfach jeder sofort sein Profil verifizieren lassen?

Ganz so eindeutig ist es aber nicht.

Es hat zwar durchaus einige Vorteile, wie wir dir gleich noch zeigen werden. Aber durchaus auch Nachteile.

Und generell stellt sich natürlich die Frage, ob es überhaupt viel bringt und man dadurch mehr Likes, Matches und Dates bekommt. Denn das ist ja das, worum es im Endeffekt geht oder?

Generell sollt man sich zunächst erst mal fragen, ob die Verifizierung speziell für dich überhaupt Sinn ergibt.

In meinem Fall zum Beispiel ist es so, dass die Verifizierung auf jeden Fall sinnvoll ist. Denn mir passiert es ständig im Tinder Chat, dass die Frauen denken, dass mein Profil fake ist. Weil es so gut ist. (Ich weiß, das klingt selbstverliebt, höre ich aber tatsächlich fast jeden Tag von Frauen im Chat … 😉)

Und dann ist es schon vorgekommen, dass sie Screenshots von meinen Fotos machen und sie in die Google Bildersuche eingeben und dadurch dann natürlich auf die TinderAcademy Website kommen.

Und das kann dann natürlich durchaus zu dem einen oder anderen Missverständnis oder aufgelösten Match führen.

Daher ist für mich persönlich die Profil Verifizierung auf jeden Fall eine sinnvolle Sache, die dieses Problem löst.

Und so geht es auch vielen Männern aus unserer Community oder den Teilnehmern von unserem Maximum Matches Kurs.

Denn wenn du ein richtig starkes Profil hast, dann werden immer mal wieder Frauen denken, dass dein Profil nicht echt ist, weil es einfach zu gut ist.


Wenn das der Fall ist (und du den einen großen Nachteil, den ich dir gleich noch verraten werde in Kauf nimmst), dann kannst du auf jeden Fall über die Profil Verifizierung nachdenken.

Denn sie hat durchaus einige Vorteile.

Welche Vorteile hat es für dich als Mann, dein Profil verifizieren zu lassen?

Fakt ist auf jeden Fall, dass ein verifiziertes Profil natürlich sofort „Ansehen“ und Vertrauen schafft in einer App wie Tinder.

Denn auf einen Blick sehen die anderen User, dass du „echt“ bist. Und sie bei dir keine Angst vor Fakes, Betrügern oder Abzockern haben müssen.

Aber lohnt sich der Aufwand der Verifizierung überhaupt?

Hier kurz die 3 größten Vorteile in der Übersicht.

Vorteil 1: Es schafft Vertrauen zwischen dir und deinem Match

Ob du mit einem verifizierten Profil tatsächlich mehr Likes und Matches bekommst, das schauen wir uns gleich noch an. Aber unabhängig davon, ist für mich persönlich der größte Vorteil, dass die Verifizierung Vertrauen schafft.

Denn durch die Bestätigung deiner Identität weiß die Frau, dass du echt bist. Und das kann natürlich den Prozess vom Match bis zum tatsächlichen Date eventuell erleichtern.

Denn natürlich ist Online Dating nicht gerade „ungefährlich“ für Frauen. Denn immerhin sollen sie sich mit einem wildfremden Mann aus dem Internet treffen und sie haben keine Ahnung, mit wem sie es zu tun haben werden.

Und dabei hilft es natürlich etwas, wenn sie zumindest wissen, dass du auch der bist, für den du dich in deinem Profil ausgibt.

Ob es das Ganze tatsächlich „sicherer“ macht für Frauen, ist natürlich eine andere Sache. Aber zumindest bekommen sie dann ein etwas besseres Gefühl bei dem Gedanken an ein persönliches Treffen. Und dadurch könnte man durchaus indirekt also mehr Dates bekommen.

Vorteil 2: Du stichst als Mann aus der Masse hervor

Der zweite Vorteil der Verifizierung ist der sofort sichtbare blaue Haken neben deinem Profil.

Dadurch stichst du natürlich sofort etwas heraus, weil die Frauen das ja beim Swipen direkt sehen.

Und ich gehe davon aus, dass viele Männer sich nicht die Mühe machen werden und ihr Profil bestätigen lassen. Sodass du mit einem blauen Haken und der verifizierten Identität natürlich herausstichst aus der Masse.

Inwieweit das aber einen tatsächlich messbaren Effekt auf Likes und Matches hat, ist natürlich fraglich. (Dazu später mehr …)

Vorteil 3: Du trägst dazu bei, dass Tinder ein „sicherer“ Ort wird

Naja und dann gibt es natürlich noch den Punkt, dass du mit einer Verifizierung dazu beiträgst, dass Tinder ein „sicherer“ Ort wird mit weniger Fakes und Betrügern.

Denn so richtig effektiv wird das System ja erst, wenn sich richtig viele User bestätigen lassen.

Denn stell dir vor, 95 von 100 User hätten einen blauen Haken. Dann würden die 5 ohne Haken schon krass negativ auffallen und sofort Misstrauen wecken.

Sollten sich also irgendwann immer mehr Nutzer verifiziert haben, dann könnte das System durchaus sehr effektiv gegen Fakes und Betrüger sein. Denn wenn fast alle einen blauen Haken haben, würden die Fake-Profile dann schon stark auffallen. Als die einzigen ohne verifiziertem Account, wodurch sie es natürlich bei ihren betrügerischen Tätigkeiten schwerer hätten.

Wenn du also deine Identität über den Prozess der Fotoverifizierung bestätigen lässt, dann trägst du damit indirekt dazu bei, dass Tinder zu einem sichereren Ort wird. Denn dadurch ist wieder ein weiteres Profil bestätigt, wodurch es unbestätigte Betrüger Accounts immer schwerer haben werden.

Naja, ist alles schön und gut. Aber die entscheidende Frage für uns Männer ist ja trotzdem, ob man durch diesen Schritt mehr Likes, Matches und Dates bekommt.

Mehr Likes & Matches bekommen durch die Verifizierung?

Im Internet liest man immer wieder auf Seiten, die keine absoluten Online-Dating Experten sind, dass man durch die Profil Verifizierung mehr Likes und Matches bekommt. Aber „Beweise“ in Form von Tests und Screenshots hat niemand.

Sehr interessant.

Tatsächlich haben wir bei unseren Tests nicht feststellen können, dass man durch ein bestätigtes Profil mehr Matches oder mehr Likes bekommt.

Zumindest jetzt zum aktuellen Zeitpunkt Ende 2020.

Das kann sich natürlich ändern, wenn in Zukunft irgendwann immer mehr User ihr Profil verifiziert haben.

Denn dann kann es durchaus sein, dass man ohne den blauen Haken WENIGER Likes und Matches bekommt. Denn wie oben schon beschrieben kann es dann so sein, dass man sofort negativ auffällt und Misstrauen erweckt, wenn man kein verifiziertes Profil hat. Und das könnte dazu führen, dass viele Frauen irgendwann diese Profile dann gar nicht erst liken.

Aber soweit ist es noch lange nicht.

Aktuell verifizieren sich zwar immer mehr User, aber die verifizierten Profile sind immer noch in der Minderheit. Und solange nicht 80-90% der Profile verifiziert sind, würde es mich stark wundern, wenn es einem Schaden würde, sein Profil nicht verifiziert zu haben. Bzw. man mehr Likes und Matches bekommt, wenn man das tut.

Und dass der Tinder Algorithmus verifizierte Profile bevorzugt und dadurch öfter anzeigt, sodass sie potenziell mehr Likes und Matches bekommen können, dafür gibt es aktuell keinerlei Hinweise.

Und es gibt auch definitiv einen großen Nachteil, den man auf jeden Fall im Hinterkopf behalten sollte.

Gibt es auch Nachteile durch die Verifizierung?

Bisher klingt ja alles so, als sei die Verifizierung eine gute Sache. Und in der Tat: sie hat einige Vorteile.

ABER …

Es gibt auch einen großen Nachteil.

Und zwar wird es mit einem verifizierten Profil vermutlich unmöglich sein, einen „echten“ Tinder Reset hinzubekommen.

Du weißt ja sicher, dass Tinder einen ausgeklügelten Algorithmus benutzt. Dieses System ist das „Gehirn“ in der App.


Der Algorithmus „bewertet“ jedes Profil nach hunderten Kriterien. Und ist dafür verantwortlich, welche Profile dir angezeigt werden und welche Frauen dein Profil sehen. Und damit auch dafür verantwortlich, wie viele potenzielle Likes und Matches du bekommen kannst.

Als Leser des TinderAcademy Blogs ist dir sicher auch bekannt, dass du deine interne Bewertung und damit deine Chancen auf viele Likes und Matches erheblich beschädigen kannst. (Zum Beispiel durch schlechte Fotos, "falsches" Swipe-Verhalten, wenig Aktivität in der App usw. Wenn dir das nicht bekannt sein sollte, kannst du alle Infos dazu HIER nachlesen.)

Und wenn du dir deine interne Bewertung, die früher als ELO-Score bekannt war, erstmal „versaut“ hast, dann wird es ganz schwer, da wieder rauszukommen und wieder mehr Likes und Matches zu bekommen.

Und in diesen Fällen kommt einem dann der sogenannte Account Reset zu Hilfe.

Denn man löscht dann einfach seinen alten Account und erstellt einen Neuen. Und dadurch kann man dann quasi wieder „von vorne anfangen“. Bekommt also wieder einen neuen, und mit besseren Tinderfotos und einem besseren Profiltext hoffentlich besseren Score, und damit die Chance auf mehr Likes und Matches.

So ein Account Reset war bisher immer ein gutes Mittel, um mit einem optimierten Profil einen richtigen Neustart zu haben und dann viel bessere Ergebnisse zu bekommen.

Und jetzt kommt das Entscheidende: mit einem verifizierten Profil wird das vermutlich nicht mehr möglich sein.

Denn es liegt nahe, dass Tinder dann neben deinen anderen Daten auch die Daten, die über die Gesichtserkennungssoftware erkannt wurden, speichert.

Und wenn du dann einen neuen Account erstellst, werden sie dich dann an deinem Gesicht wiedererkennen. Und dich dadurch dann deinem alten Profil zuordnen, wodurch du vermutlich keinen „echten“ Reset hast, sondern die interne Bewertung deines alten Accounts wieder zugewiesen bekommst.

Aktuell laufen unsere Tests noch, was das angeht. Aber im Moment deutet alles darauf hin, dass du in Zukunft keine Resets mehr machen kannst, wenn du dein Profil verifiziert hast.

Mein Fazit: lohnt sich die Bestätigung des eigenen Profils?

An sich ist die Tinder Verifizierung sicher eine gute Sache. Und sollten sich irgendwann immer mehr User verifiziert haben, könnte das tatsächlich ein gutes System sein, um Fakes und Betrug vorzubeugen.

Aber aktuell steckt alles noch in den Kinderschuhen und die meisten User haben ihren Account noch nicht bestätigt. Und dann ist der Gesamteffekt auf die „Sicherheit“ in der App natürlich eher gering.

Denn Fakes und Betrüger können einfach weitermachen mit nicht-verifizierten Accounts. Das wird ihr Leben erst dann erschweren, wenn es kaum mehr nicht-verifizierte Profile gibt.

Und dass die Profil Verifizierung vom Algorithmus bevorzugt wird oder man dadurch mehr Likes und Matches bekommt, konnten wir in unseren Tests bisher nicht sehen. Wie gesagt kann sich das aber auch ändern, sollten irgendwann eventuell immer mehr Accounts verifiziert sein.

Ob man durch die Bestätigung der Identität am Ende mehr Dates bekommt, ist natürlich auch recht schwer zu beurteilen.

Wenn man versteht, wie gutes „TextGame“ funktioniert, wie man den Chat unterhaltsam gestaltet, wie man im Chat richtig flirtet, wie man Vertrauen und Verbindung aufbaut, wie man Hürden und Probleme aus dem Weg räumt usw. usw. dann sollte es auch ohne Verifizierung kein Problem sein, genügend Dates zu bekommen.



Und wenn man sich mit diesen Themen noch nicht beschäftigt hat und nicht versteht, wie ein guter Chat abläuft, dann wird die Frau sowieso das Interesse verlieren und nicht mehr zurückschreiben. Und dabei wird einem die Verifizierung dann auch nichts nützen.

Und da dadurch dann vermutlich die Möglichkeit wegfällt, einen Reset zu machen, bin ich persönlich kein allzu großer Fan der neuen Verifizierung. (Zumindest nicht, wenn es darum geht, möglichst viel „Erfolg“ in der App zu haben. Als Mittel, um Tinder „sicherer“ zu machen, ist es durchaus eine gute Sache.)

Daher gibt es für mich persönlich zum aktuellen Zeitpunkt eigentlich nur einen Fall, in dem es wirklich sinnvoll erscheint sein Profil verifizieren zu lassen: wenn du ein extrem starkes Profil hast und regelmäßig das Problem hast, dass Frauen denken, dass du fake bist.

Denn wie oben beschrieben kommt das durchaus immer mal wieder vor, wenn Männer Teil der TinderAcademy sind und ein richtig starkes Profil haben. Und das kann dann den Chat durchaus um einiges schwieriger machen, sodass eine Profil Verifizierung durchaus sinnvoll sein kann. (Und wenn man sowieso ein überragendes Profil hat, dann braucht man sich ja auch keine Sorgen um einen möglichen Reset machen …)

Tinder Verifizierung funktioniert nicht? Das kannst du tun wenn es Probleme gibt

Wie am Anfang des Artikels beschrieben, ist der Prozess der Profil Verifizierung eigentlich recht simpel und sollte in der Regel beim ersten Versuch klappen.

Aber was, wenn irgendetwas schiefgeht und die Tinder Verifizierung fehlschlägt?

Wenn das passiert und es Probleme bei der Verifizierung gibt, dann liegt das in der Regel an zwei Gründen:

  • Deine Profilfotos sind nicht mehr aktuell und du siehst mittlerweile ganz anders aus.

Wenn Dinge wie Bart, Frisur, Brille etc. eventuell stark abweichen von den Fotos, die du in deinem Tinder Profil hast, dann kann das eventuell dazu führen, dass die Verifizierung nicht klappt.

  • Beim Aufnehmen der Selfies stimmt deine Pose nicht ganz überein mit der Vorgabe.

Wenn die Pose deiner Selfies zu stark vom vorgegebenen Bild abweicht, dann kann auch das dazu führen, dass Tinder deine Identität nicht bestätigen kann und du keinen blauen Haken bekommst.

Wenn also der Verifizierungsprozess bei dir nicht funktioniert, dann solltest du einfach folgende Dinge tun:

  • Nimm aktuelle Fotos für dein Tinder Profil, auf denen du ähnlich aussiehst, wie du aktuell aussiehst. (Das ist sowieso eine generell wichtige Sache für ein gutes Profil …)
  • Wenn du keine anderen Fotos nehmen willst, dann stelle zumindest sicher, dass du beim neuen Selfie ähnlich aussiehst, wie auf deinen Fotos im Profil. (Also Dinge wie Bart, Frisur, Brille etc. sollten dann recht ähnlich sein.)
  • Wiederhole den Vorgang der Verifizierung so oft wie du möchtest und versuche dabei die Pose, Körperhaltung und Mimik möglichst exakt wie auf dem vorgegebenen Bild nachzumachen.


Wenn du auf diese Dinge achtest, sollte die Fotoverifizierung deines Tinder Profils eigentlich problemlos klappen. Sollte es dennoch nicht funktionieren, dann kannst du dich auch einfach direkt an Tinder wenden.

Wie sicher ist die Verifizierung? Gibt es Fake-Profile trotz blauem Haken?

Am Ende stellt sich natürlich die Frage, wie sicher die Verifizierung eines Tinder Profils ist. Also ob man bei einem Profil mit blauem Haken wirklich 100 Prozent sichergehen kann, dass es echt und kein Fake ist.

Das lässt sich natürlich nicht exakt beantworten oder nachweisen.

Aktuell scheint es so, als sei das Verfahren über den Fotonachweis und Gesichtserkennung durchaus recht sicher und genau.

Also sollte man davon ausgehen, dass ein verifiziertes Profil auch wirklich echt ist und sich dahinter kein Betrüger oder Fake verbirgt.

Aber da man natürlich nie 100 Prozent sicher sein kann und es immer da, wo es Systeme und Technik gibt auch immer wieder Menschen geben wird, die Lücken finden, sollte man natürlich trotzdem immer vorsichtig sein. Und dennoch bei jedem Profil drauf achten, ob man nicht irgendwelche Anzeichen erkennt, dass es sich eventuell um ein Fake Profil handeln könnte.

So erkennst du Fake-Profile auf Tinder

Solange nicht ein großer Teil des Tindernutzer verifiziert ist, wird es vermutlich immer noch jede Menge Betrüger, Abzocker und Fakes auf Tinder geben. Daher hier die wichtigsten Tipps, wie man Fake Profile erkennt.

  • All Fotos sind unscharf, sehr klein oder komisch zugeschnitten.

Wenn die Fotos in einem Profil seltsam unscharf oder verschwommen sind, dann ist das oft ein erster Hinweis, dass es sich eventuell um ein Fake Profil handeln könnte. Denn das passiert oft, wenn Leute einfach irgendwelche Bilder aus dem Internet nehmen und nicht ihre Eigenen.

Denn in der Google Bildersuche findet man oft nur sehr kleine Auflösungen der Bilder, wodurch sie dann beim Hochladen unscharf oder verschwommen sein können. Ähnliches ist der Fall, wenn die Fotos auf Tinder viel kleiner sind als normal oder auch irgendwie seltsam zugeschnitten.

  • Die Person hat extrem freizügige Fotos.

Vor allem als Mann hat man es auf Tinder oft mit Fake Frauen Profilen zu tun. Das sind dann oft professionelle "Cam-Girls", die einen auf ihre bezahlten Abo Websites locken wollen. Oder auch einfach nur irgendwelche „Kiddies“, die sich einen Spaß erlauben und ein Frauenprofil erstellen.

Diese erkennt man oft daran, dass sie übertrieben freizügige Fotos in ihrem Profil haben. Wenn du also ein Profil siehst, dass wie frisch aus einem Porno entsprungen aussieht, dann ist es oft ein Fake-Profil. (Verifizierung hin oder her …)

  • Es gibt recht wenig persönliche Infos im Profil.

Fake Profile haben sehr oft kaum was oder gar nichts in ihrem Profiltext stehen. Und wenn dabei dann auch noch eine oder zwei der eben genannten Dinge zutreffen, dann handelt es sich sehr oft nicht um ein „echtes“ Profil das Interesse an Dates mit dir hat.

  • Im Profiltext oder Chat wirst du aufgefordert, die Person auf einer anderen Plattform zu kontaktieren

Wenn du es mit einem Fake zu tun hast, dann wollen diese Personen meist sehr schnell von Tinder weg und auf einer anderen Plattform mit dir weiterschreiben. Oft ist die Situation eindeutig, wenn es sich zum Beispiel um professionelle Cam-Girls handelt, die dich dann auf ihre Website weiterleiten. Aber auch wenn Frauen von sich aus sofort deine Nummer wollen, solltest du zumindest vorsichtig sein.

  • Du bekommst SOFORT nach dem Match eine Nachricht.

Wenn dich ein neues Match sofort nach dem Match anschreibt, ohne dass auch nur ein paar Sekunden vergehen, dann handelt es sich eigentlich fast immer um einen Bot und keinen echten Menschen.

Das waren jetzt einige Signale, an denen du erkennen kannst, ob es sich eventuell um ein Fake Profil oder einen Bot handelt.

Durch die neue Verifizierung sollten es diese Profile zwar immer schwerer haben, aber aktuell ist noch davon auszugehen, dass sich nach wie vor einige Fake-Profile im Umlauf befinden.

Fazit zur Tinder Profil Verifizierung

Die Tinder Profil Verifizierung ist an sich eine gute Sache.

Sollten nach und nach immer mehr Nutzer ihre Identität über die Fotoverifizierung bestätigen lassen, dann werden es Betrüger und Fake-Profile in Zukunft sicher schwerer haben. Und Tinder dadurch zu einer sichereren App werden können.

Aber solange der Großteil der User noch nicht verifiziert ist, wird sich der Effekt in diesem Bereich in Grenzen halten.

Und was eine Steigerung von Likes, Matches und Dates durch eine Account Verifizierung angeht, gibt es aktuell noch keine Hinweise, dass dies zutrifft.

Auch hier gilt das gleiche wie bei den Fake-Profilen: wenn irgendwann fast alle User verifiziert sein sollten (was mehr als fraglich ist, dass es jemals passieren wird), dann könnte es einem durchaus schaden und einem weniger Likes und Matches bringen, wenn man sein Profil NICHT verifiziert hat.

Aber, bis das der Fall ist, sehen wir in der TinderAcademy noch keine ausreichenden Indizien, dass dir die Bestätigung deiner Identität hilft mehr Erfolg in der App zu haben.

Solltest du aber unsere Tipps & Tricks fürs perfekte Tinder Profil umsetzen und ein überragendes Profil haben, dann macht die Tinder Verifizierung eventuell doch Sinn für dich. Denn dann kannst du damit das leidige Problem vermeiden, dass Frauen denken, dass du nicht echt bist, weil dein Profil „zu gut“ ist.

Und da du mit einem richtig starken Profil natürlich auch nicht mehr auf Account Resets angewiesen bist (die mit der Verifizierung unmöglich werden), dann kannst du in diesen Fällen durchaus drüber nachdenken, dein Profil offiziell von Tinder verifizieren zu lassen.

About the Author Fabian Fangmann

Fabian ist Gründer der TinderAcademy und sein Ziel ist es, dir mehr aufregende Dates durch Tinder zu ermöglichen. Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, den Tinder Algorithmus auszutricksen oder auf Dates zu gehen, findest du ihn Hals über Kopf in einem Ben & Jerrys Eis oder draußen in der Natur. Wenn du Fragen zu Tinder hast, nimm am besten am Tinder Academy Email Coaching teil oder trete der Facebook Gruppe bei.

Leave a Comment: