Auf Tinder keine Matches? Die wahren Gründe + 27 Tipps für mehr Likes & Matches

Bist du es leid, auf Tinder keine Matches zu bekommen?

Kotzt es dich an, die App zu öffnen und wieder keine Likes zu haben?

Das wird sich nach diesem Artikel ändern!

More...

Denn wir verraten dir die wahren Gründe, warum du bisher keinen Erfolg auf Tinder hast.

Und zeigen dir unsere genialsten Tipps & Tricks, wie du heute noch mehr Likes und mehr Matches auf Tinder bekommst.

In diesem Artikel verraten wir dir ...

  • Die 21 tödlichsten Fehler, die dazu führen, dass du keine Likes und Matches bekommst. (Die meisten Männer wissen gar nicht, dass sie diese Fehler machen.)
  • Unsere 27 effektivsten Tipps, damit dich Frauen nach rechts wischen.
  • Inwiefern der Tinder Algorithmus dran schuld ist, dass du keine Ergebnisse auf Tinder bekommst. (Und wie du ihn „austricksen“ kannst für mehr Likes & Matches.)
  • Warum du jede Menge „Match-Potenzial“ verschenkst, ohne es zu merken. (Und natürlich wie du es verhindern kannst …)
  • Das Geheimnis für ein überragendes Profilfoto, das jede Menge Likes bekommt. (Durch wissenschaftliche Studien bewiesen …)
  • Der beste Weg um Matches zu bekommen, wenn du NICHT wie ein Top-Model aussiehst. (Erfolg auf Tinder hat nämlich nur bedingt was mit deinem „Aussehen“ zu tun …)
  • Wie du mit dem „Airbnb-Entdeckungs-Trick“ coole Tinder Fotos von spannenden Aktivitäten bekommst, selbst wenn dein Alltag sonst nicht so aufregend ist.
  • Wie du „Bodylanguage Hacks“ nutzt, um selbstbewusster und attraktiver auf deinen Fotos auszusehen.
  • + 3 absolute Profi-Tricks für mehr Matches, die wir so noch nirgends anders verraten haben.
  • Was du tun kannst, wenn du zwar Likes hast aber trotzdem keine Matches bekommst.
  • Und noch vieles mehr …

Aber bevor wir starten, habe ich noch eine richtig coole Sache für dich!

‼️ GRATIS BONUS ‼️

Unsere ​praktische Tinder Profil Checkliste, mit der du kontrollieren kannst, wie gut dein aktuelles Profil ist und was du noch verbessern kannst.

Keine Tinder Matches? Mit unserer Profil Checkliste bekommst du mehr Likes und Matches

Klicke auf das Bild oder den Link unten und lade dir die Checkliste fürs perfekte Profil gratis runter

Wenn du die Checkliste runtergeladen hast, dann starten wir jetzt mit unseren besten Tipps für mehr Matches.

Dabei ist der Artikel so aufgebaut: 

Warum habe ich keine und wie bekomme ich mehr Likes & mehr Matches auf Tinder?


Jeden einzelnen Tag gibt es 26 Millionen neue Matches auf Tinder.

JEDEN TAG!

Aber die meisten Männer bekommen von diesen leider kaum was ab.

So sieht Tinder ohne Matches aus

Denn Studien zeigen eine bittere Wahrheit:

  • Frauen bekommen 20X mehr Matches als Männer.
  • Knapp 60% der Frauen liken weniger als 10% der Männerprofile. (Im Durchschnitt wischen alle Frauen auf Tinder nur 14% der Männerprofile nach rechts.)
  • 93% der Frauen liken nur Profile, die sie auch wirklich attraktiv finden. (Während 33% der Männer berichten, fast jedes Frauenprofil nach rechts zu wischen.)

Aus diesen Zahlen wird deutlich, wie schwer es Männer beim Online Dating haben.

Ein Analyst der Dating Plattform „Hinge“ fasste die Situation für uns Männer in einer Analyse so zusammen:

Die besten 10% der Männerprofile bekommen 58% ALLER Matches.

Was bedeutet das?

Es bedeutet, dass du ein Profil erstellen musst, dass zu den Top 10% gehört, wenn du viele Likes und Matches bekommen willst.


Aber das Entscheidende ist: Es bedeutet NICHT, dass du zu den Top 10% der HÜBSCHESTEN Männer gehören musst, sondern der BESTEN Profile!


Und das ist ein riesen Unterschied.


Wir in der TinderAcademy haben schon tausende Tinder Profile gesehen und analysiert. 

Und das gute Aussehen ist NICHT der entscheidende Faktor.

Natürlich hilft es, gut auszusehen.

Gar keine Frage.

Aber es ist nicht das wichtigste Kriterium, um ein Top 10% Profil zu bekommen.

Sondern wir erleben jeden Tag in unserer Community, wie ganz normale Männer wie du und ich plötzlich jede Menge Likes und Matches bekommen, obwohl sie vorher nie Erfolg auf Tinder hatten.

Testimonial aus der TinderAcademy wie man mehr Matches und mehr Likes bekommt
Mit einem guten Profil bekommt man endlich mehr Matches und Super-Likes
Testimonial aus der TinderAcademy wie Mann mehr Likes bekommt


Aber was machen diese Männer anders?

Was ist das Geheimnis dieser 10% auf Tinder, für die es einfach nur läuft?

Keine Matches auf Tinder? So bekommst du mehr Likes & mehr Matches


Wenn Tinder für dich bisher nur Frust und Enttäuschung war, dann habe ich zum Glück eine gute Nachricht für dich: Das muss nicht sein.

Denn wir in der TinderAcademy machen nicht anderes, als jeden Tag neue Strategien und Techniken für mehr Likes und Matches zu entwickeln und zu testen.

Das ist unser Job.

Nicht umsonst gelten wir mittlerweile als die führenden Tinder Experten in Deutschland und helfen durch unseren Blog, unsere Videokurse, unsere Facebook Gruppe und unsergratis Tinder Coaching per Emailjeden Monat über 50.000 Lesern wie sie mehr Erfolg auf Tinder haben können.

Und daher können wir dir auch ganz genau sagen, wie du bessere Ergebnisse auf Tinder bekommst.

3 wichtige Dinge sind entscheidend, damit du mehr Likes und mehr Matches erhältst:

  • Die richtigen App-Einstellungen wie Suchradius, Altersgruppe usw. (Tatsächlich sind es oft solche „banalen“ Dinge, die dazu führen, dass du keine oder wenige Matches und Likes bekommst.)
  • Den Tinder Algorithmus zu verstehen und die App so zu nutzen, dass dich das System „bevorzugt“ und mehr und hübscheren Frauen anzeigt.
  • Ein überzeugendes Profil zu haben, das ihre Aufmerksamkeit bekommt und ein vielfältiges Bild einer interessanten Persönlichkeit zeichnet, sodass sie neugierig wird und unbedingt nach rechts wischen will.

Diese drei Dinge, die richtigen App Einstellungen, den Algorithmus verstehen und „austricksen“ und ein überragendes Profil, sind die entscheidenden Zutaten für grandiose Ergebnisse in Tinder.

Aus unserer jahrelangen Tinder Erfahrung können wir sagen, dass das Profil mit Abstand der wichtigste Faktor ist.


Aber die richtigen App-Einstellungen zu haben und den Algorithmus zu verstehen ist die Grundvoraussetzung. Das muss zuerst stimmen, bevor man sich an die Erstellung des perfekten Profils macht.


Und genau daher zeigen wir dir jetzt in diesem Artikel die häufigsten Gründe, warum du bisher noch keinen Erfolg auf Tinder hattest und wie du diese drei Bereiche meisterst und endlich jede Menge Likes und Matches bekommst.

#1: Keine Tinder Matches & Likes wegen falscher App-Einstellungen


Dieser Punkt klingt vielleicht zunächst etwas banal …

Und wenn du denkst, dass du dich schon gut auskennst mit den Einstellungen und wie Tinder genau funktioniert, dann kannst du auch gerne direkt zum Algorithmus Teil springen oder zum letzten Teil, in dem es ums Profil geht.

Aber glaub mir, ich sehe immer wieder in unserer Community, dass es oft auch an solchen kleinen Dingen liegt, dass Männer keine Matches bekommen.

Wenn du also bisher noch keinen Erfolg in der Dating-App hast, dann solltest du zunächst immer deine Einstellungen checken und gegebenenfalls korrigieren.

Dabei gibt es in der Regel zwei Probleme: 

  1. Die generellen Einstellungen sind falsch, sodass du Frauen gar nicht angezeigt wirst oder 
  2. deine Sucheinstellungen sind ungünstig gewählt, sodass du „Match-Potenzial“ verschenkst.

Problem 1: Generelle App-Einstellungen sind falsch

Es gibt einige grundlegende Einstellungen, die wichtig sind, damit du überhaupt Matches und Likes bekommst.


Dazu gehören Dinge wie deinen Standort freigeben, dass dir Frauen angezeigt werden (und nicht versehentlich Männer, außer das ist deine Präferenz), dass du für dich selbst das richtige Geschlecht und Alter eingestellt hast und dass die „Mich auf Tinder zeigen“ Option aktiviert ist.


Wie gesagt klingt das echt banal aber oft sind es tatsächlich solche Dinge, die das Problem sind.


Und manchmal hat man aus Versehen etwa falsch eingestellt oder ist sich gar nicht bewusst, dass es diese Einstellungen überhaupt gibt.


  • Wenn du zum Beispiel deinen Standort nicht freigegeben hast, dann wird dein Profil anderen Nutzern gar nicht angezeigt.
  • Oder wenn du versehentlich das falsche Geschlecht eingestellt hast, sehen dich die anderen Nutzer, mit denen du matchen willst gar nicht.
  • Oder wenn du deinen Tinder Account mit Facebook erstellt hast und in Facebook ein völlig anderes Alter hast, dann sehen dich die Frauen in deiner Altersgruppe natürlich auch nicht.
  • Und wenn die „Mich auf Tinder zeigen“ Funktion deaktiviert ist, dann wirst du gar niemandem angezeigt.

Die Lösung: Mehr Tinder Likes bekommen, indem du auch wirklich angezeigt wirst

Die Lösung für die falschen App-Einstellungen ist recht einfach.


  • Tippe oben links auf das Profilsymbol und gehe zu Einstellungen.
tinder standort ändern über reisepass
  • Kontrolliere dort ob du die folgenden Optionen aktiviert hast: Aktueller Standort, dass dir Frauen angezeigt werden (außer natürlich du suchst nach Männern) und dass „Mich auf Tinder zeigen“ aktiviert ist.
Achte auf die richtigen Einstellungen falls du keine Tinder Matches bekommst
Die Option muss unbedingt aktiviert sein sonst bekommst du keine Matches auf Tinder
  • Weiterhin solltest du auch auf „Info bearbeiten“ tippen und überprüfen, ob du in deinem Profil das richtige Geschlecht eingestellt hast.
Falls du keine Likes bekomst überprüfe ob du das richtige Geschlecht eingestellt hast
  • Und falls du deinen Tinder Account mit Facebook erstellt hast, dann solltest du vorsichtshalber auch mal kontrollieren, auf was du dein Geburtsdatum in Facebook eingestellt hast und es gegebenenfalls ändern. Denn wenn dein Tinder Account mit deinem FB Konto verbunden ist, dann übernimmt Tinder dein Alter aus deinen Facebook Einstellungen. Und wenn dein Alter dort nicht korrekt ist, dann wird es natürlich auch in Tinder falsch angezeigt, was dann natürlich dazu führt, dass die Frauen in deiner Altersgruppe dein Profil nie sehen werden.

Und tatsächlich ist das mir auch mal passiert. Dass mir gar nicht bewusst war, dass ich damals beim Erstellen meines FB Accounts nicht aufs Alter geachtet habe und am Ende dadurch auch auf Tinder viel viel Älter war als in echt. 


Wenn du diese Dinge kontrolliert hast, dann sollten jetzt die Basiseinstellungen passen, die die Grundvoraussetzung sind, dass dein Profil überhaupt anderen Nutzern angezeigt wird. (Und dabei auch den richtigen Nutzern ...)

Problem 2: Kein Erfolg auf Tinder weil die Sucheinstellungen ungünstig sind

Wenn du die grundlegenden Einstellungen kontrolliert und eventuell angepasst hast, solltest du dir jetzt deine Sucheinstellungen anschauen.


Auch das klingt banal, kann aber durchaus ein Grund sein, warum du keine Matches bekommst.


Denn dort kannst du ja einstellen, in welcher Entfernung und in welcher Altersgruppe dir andere User beim Swipen angezeigt werden sollen.


Wenn du dabei ungünstige Werte eingibst, dann kann das auch ein Grund sein, warum du keinen Erfolg auf Tinder hast was Matches und Likes angeht.


Bei den Sucheinstellungen wie Entfernung und Alter gibt es vor allem zwei Fehler, die immer wieder gemacht werden:


  1. Entfernung und Altersgruppe sind viel zu groß eingestellt.
  2. Entfernung und Altersgruppe sind viel zu gering eingestellt.


Beides ist nicht optimal.


Wenn die Entfernung, in der du Partnervorschläge haben möchtest, zu klein eingestellt ist, dann siehst du beim Swipen ja immer auch nur die Frauen, die sich in diesem Radius befinden. Und umgekehrt: dein Profil wird auch nur Frauen angezeigt, die in diesem Umkreis sind.


Und dadurch lässt du natürlich jede Menge Match-Potenzial auf der Strecke.


Wenn du die Entfernung aber zu groß einstellst, ist auch das nicht optimal.


Denn dann siehst du zwar mehr Frauen und dein Profil wird auch mehr Frauen angezeigt, die weiter weg sind, aber es gibt dabei ein neues Problem: Wenn sie beim Swipen dann sehen, dass du sehr weit weg bist, wischen sie vielleicht doch eher nach links, anstatt dir ein Like zu geben.


Denn es kann gut sein, dass sie zwar bei ihren Sucheinstellungen ebenfalls eine so große Entfernung eingestellt haben (sonst würden sie dich ja gar nicht sehen) aber wenn sie dann bemerken, dass du so weit weg bist, haben sie vielleicht doch keine Lust.


Denn Frauen haben auf Tinder so unfassbar viele Optionen, dass sie sicher in ihrer direkten Umgebung jede Menge tolle Vorschläge bekommen. Sodass es dann oft ein Grund sein kann, dir doch kein Like zu geben, wenn sie sieht, dass du so weit weg bist.


Und ähnlich ist es auch beim Alter.


Wenn du die gesuchte Altersgruppe sehr klein einstellst, verpasst du natürlich jede Menge potenzielle Matches, die älter oder jünger sind.


Wenn sie aber viel zu groß ist, hat das eventuell einen ähnlichen negativen Effekt wie bei der großen Entfernung. Nämlich, dass Frauen zwar an sich auch in dieser Altersgruppe suchen (sonst hätten sie dein Profil gar nicht gesehen) aber dann doch nicht liken, wenn du viel älter oder viel jünger bist, weil sie viel zu viele andere Optionen in ihrem Alter haben.

Die Lösung: Mehr Matches bekommen durch die richtigen Sucheinstellungen

Welche Sucheinstellungen man wählen sollte, hängt natürlich auch immer ein wenig von den persönlichen Präferenzen und dem eigenen Standort ab.


Denn vielleicht stehst du ja auf ein ganz bestimmtes Alter und hast dementsprechend deine Altersgruppe ganz bewusst so eingestellt.


Oder du wohnst nicht in einer Großstadt, sondern eher auf dem Land und dort muss man natürlich in einem größeren Umkreis suchen, weil es in der unmittelbaren Entfernung zu wenig Tinder Nutzer gibt.


Daher hängen die Empfehlungen für die optimalen Sucheinstellungen natürlich immer auch ein wenig von den persönlichen Umständen ab.


Aber ich kann dir hier einige Richtwerte geben, die aus unserer Erfahrung gut funktionieren:


  • Entfernungslimit: zwischen 5 und 25 Kilometer
  • Altersgruppe: plus/minus 5 Jahre deines eigenen Alters (Wenn du zum Beispiel 28 bist dann stelle die Altersgruppe auf 23-33 Jahre.)

Das sind ganz gute Richtwerte, an denen du dich orientieren kannst und die gut geeignet sind, um viele Likes und Matches zu bekommen.


#2: Keine Matches auf Tinder weil du den Algorithmus nicht verstehst


Bisher haben wir uns einige grundlegende Dinge angeschaut, die mit den App-Einstellungen zusammenhängen und die oft dazu führen, dass man keine oder nur wenige Likes und Matches bekommt.

Wenn das soweit alles passt, dann kommen wir jetzt zu dem zweiten großen Bereich, der mit dem Algorithmus zusammenhängt und wie du die App benutzt.

Denn auch wenn das zunächst nicht sofort ersichtlich ist …

Aber dein Nutzerverhalten, wie du Tinder verwendest, hat auch einen massiven Einfluss auf deine Ergebnisse in der Dating App.

Dabei spielen Dinge eine Rolle wie …

  • Dein Swipe-Verhalten (wie viele Profile du nach rechts wischst, wie viele Profile du generell pro Tag swipest usw.)
  • Wie viel Zeit du dir beim Swipen bei jedem Profil lässt (Wischst du alle sofort weiter oder nimmst du dir bei jedem Profil Zeit ...)
  • Wie oft du aktiv bist in der App
  • Welche Art von Profilen du selbst likest
  • Ob du mit allen deinen Matches schreibst
  • Ob du Matches wieder auflöst

... und noch viele weitere ähnliche Dinge, die mit dem Algorithmus zusammenhängen und wie du die App nutzt.




Problem 1: Du bist zu wählerisch

Gleich werde ich dir noch zeigen, warum es ein katastrophaler Fehler ist, jedes Profil nach rechts zu wischen. Aber genauso ist es auch nicht gut, wenn du viel zu wählerisch bist und kaum eine Frau mit Like markierst.


Denn das ist ja logisch: Wenn du nur 1 von 10 oder 20 Profilen nach rechts wischst, dann hast du ja insgesamt viel weniger Chancen auf Matches, als wenn du mehr Profile likest.


Und es gibt noch ein zweites Problem damit, wenn du zu wählerisch bist: der neue Tinder Algorithmus, der seit Anfang 2019 die App steuert.


Seit diesem neuen Update steht für Tinder die Aktivität und Interaktion der User noch mehr im Vordergrund. Und da der Algorithmus ja genau analysiert, wie viele Profile du nach rechts wischst, kann dir das zum Nachteil werden, wenn du zu wählerisch bist und du dadurch mit weniger Usern interagieren kannst.​

Die Lösung: Bekomme mehr Matches, indem du mehr Likes verteilst

Natürlich solltest du jetzt nicht anfangen, irgendwelche random Profile zu liken, obwohl sie dir gar nicht gefallen.


Und auf keinen Fall solltest du jedes Profil liken, das wäre katastrophal für den Algorithmus und deinen Erfolg auf Tinder.


Aber falls du merkst, dass du viel zu wählerisch bist (nur 1 von 10 oder 1 von 20 Profilen), solltest du eventuell mal drüber nachdenken, dein „Beuteschema“ etwas zu erweitern.


Circa jedes dritte oder vierte Profil zu liken, ist ein guter Richtwert, an den man sich halten kann. Denn dann wirkst du für den Algorithmus weder zu wählerisch noch zu verzweifelt.

Problem 2: Du likest Frauen, die gar nicht zu dir passen

Warst du bisher zu wählerisch und fängst dann an, mehr Profile mit Like zu markieren, dann kann es auch in die andere Richtung nach hinten losgehen. Dass du nämlich auch Frauen nach rechts wischst, die gar nicht zu dir passen.


Und das ist dann auch oft ein Grund, warum man wenige oder gar keine Matches bekommt.


Denn es gibt ja viele verschiedene "Typen" auf Tinder. Sowohl unter den Männern als auch unter den Frauen.


Zum Beispiel die krasse Partyqueen mit jeder Menge Partyfotos, die reisende Abenteurerin oder die gebildete Akademikerin usw. Das sind so einige typische Frauentypen, die man auf Tinder findet.


Die verschiedenen Frauentypen zum Matchen auf Tinder

Beispiel für Frauentyp "Partygirl"

Beispiel für Frauentyp "Abenteurerin"

Und auch bei Männern gibt es ja unterschiedliche Typen. Vielleicht den krassen Heavy Metal Fan mit langen Haaren und Tattoos, den kreativen Selbstständigen oder den Sportfanatiker.


Und auch du hast ja sicher bestimmte Interessen und einen bestimmten Lebensstil, der dich und dein Leben ausmacht.


Und wenn man jetzt immer wieder Frauen nach rechts wischt, die überhaupt nicht zum eigenen Typ passen, dann kann auch das natürlich dazu führen, dass man weniger Matches bekommt.


Denn das ist ja logisch, dass du zum Beispiel als Partykanone mit jeder Menge Fotos von Alkohol und Partys vermutlich nicht mit dem sportbegeisterten, gesund lebenden Yoga-Girl matchen wirst.


Die Lösung: verteile keine Likes, wenn ihr zu unterschiedlich seid

Beim Swipen solltest du daher auch immer ein wenig drauf achten, eher keine Likes zu verteilen, wenn sie absolut nicht zu dir passt oder sich euer im Profil präsentierter Lebensstil stark voneinander unterscheidet.


Selbst wenn sie dir eigentlich gefällt, ist davon eher abzuraten. Denn es wird ganz oft dazu führen, dass sie dir kein Like zurückgibt. Und das ist wiederum sehr schlecht für den Algorithmus. Und damit schlecht für deinen Erfolg und deine Match-Anzahl.


Denn wenn du viele Likes verteilst aber die Frauen dich oft nicht zurück liken, dann „denkt“ Tinder, dass du nicht sonderlich beliebt bist. Und senkt deine interne Bewertung (früher ELO Score), was dann dazu führt, dass du weniger Frauen angezeigt wirst und dadurch weniger Likes und Matches bekommst.


Und das bringt uns auch gleich zum nächsten Punkt.

Problem 3: Du hast dir deine interne Bewertung zerstört

Bei den letzten beiden Punkten ist es ja schon angeklungen, dass der Tinder Algorithmus eine wichtige Rolle spielt, wie viel Erfolg man in der App hat.


Je nachdem, wie du die App nutzt, bewertet der Algorithmus dein Profil.


Das ist das, was als „ELO Score“ bekannt wurde. Vermutlich hast du davon schon mal gehört.


Zwar hat Tinder Anfang 2019 verkündet, dass sie dieses ELO Ranking System nicht mehr benutzen, um die Profile zu bewerten.


Aber eine App wie Tinder mit zehntausenden Usern in jeder Stadt kann ohne internes Ranking System gar nicht funktionieren. Sie müssen die Profile ja irgendwie einordnen können, damit sie dann auch Partnervorschläge machen können, die „zueinander passen“. Sonst würde eine App wie Tinder ja gar nicht funktionieren.


Und alle unsere Tests in der TinderAcademy und die dutzenden Erfahrungsberichte aus unserer Commnunity, die wir jeden Tag bekommen, deuten darauf hin, dass sie immer noch ein ähnliches Ranking System benutzen, auch wenn es nicht mehr dieses spezielle ELO-System ist.


Wenn du mehr über den Tinder Algorithmus und das neue Ranking System wissen willst, dann schau dir einfach diesen Artikel hier an.


Das Ganze ist dabei natürlich relativ komplex …


Aber du kannst dir so viel merken: Durch das falsche Verhalten in der App kannst du dir deine Tinder interne Bewertung versauen. Und wenn das der Fall ist, dann kann das ein entscheidender Grund sein, warum du keine Likes und keine Matches bekommst.


Denn wenn der Algorithmus deinem Profil eine schlechte Bewertung gegeben hat, dann wirst du nur noch sehr wenigen Frauen angezeigt und hast dadurch natürlich auch viel weniger Chancen auf viele Likes und Matches.


Das Gute aber ist: Diese Bewertung ist nicht fest, sondern wird ständig neu angepasst.


Der Algorithmus sammelt ständig neue Daten und passt die Bewertung der Profile an.


Daher kannst du durch das richtige Verhalten deinen „versauten“ Score auch wieder verbessern.


Daher zeigen wir dir jetzt zuerst, wie du dir deine Bewertung versaust, damit du diese Fehler in Zukunft vermeiden kannst und danach, wie du die App stattdessen verwenden solltest, damit du eine gute Bewertung und damit mehr Likes und Matches bekommst.

❌ Du wischst jedes Profil nach rechts ❌


Das ist einer der häufigsten und tödlichsten Fehler, der dazu führt, dass du dir deine interne Bewertung versaust.


Viele Männer wischen einfach jedes Profil nach rechts und hoffen so, mehr Matches zu bekommen.


Aber genau das Gegenteil ist der Fall.


Durch dieses Verhalten „denkt“ der Tinder Algorithmus, dass du extrem "verzweifelt" bist und jede nehmen würdest. 


Entsprechend wirst du auch so eingestuft und wirst dann auch eher nur Frauen angezeigt, die ähnlich verzweifelt sind. (Und das sind ja meist nicht die tollen, attraktiven Frauen, die du willst.)


Und das Zweite und weitaus größere Problem dabei ist: Wenn du jedes Profil nach rechts wischst, kann es passieren, dass dich Tinder für einen Bot hält und denkt, dass du gar kein echter Mensch bist.


Denn auch diese Spam-Bots, die jedes Profil liken um dann irgendwelche Werbelinks im Chat zu verschicken, gibt es auf Tinder.


Und wenn der Algorithmus Verhalten an dir entdeckt, dass diesen Bots ähnelt, dann kann das dazu führen, dass sie dich als Bot einstufen. Und dann wirst du gar keinen Frauen mehr angezeigt und bekommst dadurch natürlich auch keine Matches.

❌ Du swipest viel zu schnell ❌


Ein ähnliches Problem ergibt sich auch, wenn du viel zu schnell swipest.


Denn auch das ist für Tinder oft ein Anzeichen, dass es sich eventuell um einen Bot handelt.


Oder zumindest um einen User, der sich nicht wirklich für die Profile interessiert.


Und auch das mag Tinder gar nicht und wird deinen internen Score senken, wenn du viel zu schnell durch die Profile wischst. (Was die optimale „Swipe-Geschwindigkeit“ ist, dazu gleich mehr.)


❌ Du swipest viel zu viel ❌


Jedes Profil nach rechts wischen, viel zu schnell swipen und dann auch noch viel zu viele Profile pro Tag swipen, sind alles Verhaltensweisen, die Tinder gar nicht gut findet und die in einem niedrigen Score münden.


Natürlich will Tinder aktive User und es ist gut, wenn du jeden Tag aktiv bist und swipest.


Aber wenn das viel mehr ist, als „gewöhnlich“, dann ist auch das oft ein Anzeichen für Tinder, dass du eventuell ein Bot bist. Denn diese swipen eben automatisch und dadurch oft mehrere Tausend Profile pro Tag.


Daher gibt es auch ein internes Limit. Selbst mit Tinder Gold oder Tinder Plus kann man nicht mehr als 2.500 Profile pro Tag swipen. (Aber auch das ist viel zu viel und du solltest niemals so viel swipen. Wie viel optmial ist zeigen wir dir gleich.)


❌ Du bist selten aktiv in der App ❌


Viel zu viel swipen ist ein Problem aber viel zu wenig natürlich auch.


Denn es ist ja logisch, dass eine App wie Tinder nur funktioniert mit vielen aktiven Usern.


Und daher „belohnt“ der Algorithmus auch diejenigen, die häufig aktiv sind und „bestraft“ die Nutzer, die die App eher selten verwenden.


❌ Du löst Matches wieder auf ❌


Häufig sehen wir in der TinderAcademy, dass Männer jedes Profil liken, also auch die, die sie gar nicht attraktiv finden und dann erst später die Matches aussortieren und wieder löschen.


Du solltest niemals Matches auflösen sonst bekommst du in Zukunft weniger Matches

Aber das ist so ziemlich das schlimmste, was man machen kann.


Und wäre so ziemlich das Todesurteil und ein Garant dafür, in Zukunft gar keine Matches mehr zu bekommen.


Denn weiter oben hast du ja gesehen, dass es wegen des Algorithmus' absolut ungünstig ist, jedes Profil nach rechts zu wischen. Und wenn du dann auch noch Matches wieder auflöst, dann ist das wirklich der Tinder-Super-Gau.


Denn auch das sieht Tinder gar nicht gern.


Denn einer der wichtigsten Punkte, damit Tinder als Business existieren und Gewinne abwerfen kann, sind zufriedene Frauen.


Nur wenn es genügend zufriedene Frauen in der App gibt, die gern wiederkommen und aktiv die App nutzen, wird es auch genügend Männer geben. Und da Männer für über 90% der Einnahmen für Premium Abos verantwortlich sind, steht ein gutes User Erlebnis der Frauen für Tinder immer im Mittelpunkt.


Und Matches mit Frauen wieder aufzulösen trägt ja absolut nicht zu einem schönen Erlebnis für die Frauen bei.


Daher ist es absolut schädlich für deinen internen Score und damit die Anzahl deiner Likes und Matches, wenn du bestehende Matches wieder auflöst.


❌ Du schreibst nicht mit jedem Match ❌


Gleiches gilt auch für die Kommunikation mit deinen Matches.


Denn genau wie beim Auflösen von Matches geht es auch hier wieder um die Zufriedenheit und das positive Erlebnis für die Frauen.


Und ein Match zu haben aber dann nicht zu schreiben ist natürlich für die Frauen nicht gerade cool.


Denn natürlich geht es darum, einen unterhaltsamen Tinder Chat zu führen und sich am Ende auch persönlich kennenzulernen.


Daher sieht es Tinder gar nicht gern und senkt deinen Score, wenn du nicht mit deinen Matches schreibst.

Die Lösung: bekomme mehr Likes & mehr Matches indem du den Algorithmus verstehst & die App korrekt nutzt

All diese genannten Punkte schaden dir auf Tinder.


Sie führen dazu, dass dein Profil vom Algorithmus schlecht bewertet wird und du dadurch weniger oder keine Matches und Likes bekommst.


Die Lösung dieser Probleme ist aber recht simple: Denn du musst einfach nur verstehen, wie der Algorithmus funktioniert und die App dann so nutzen, dass du eine gute Bewertung bekommst und vom System „bevorzugt“ wirst.


Und das ist dabei gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst.


So solltest du Tinder nutzen, damit der Algorithmus dich „liebt“ und du eine gute Bewertung bekommst:


  • Nicht jedes Profil liken (Circa 30% aller Profile)
  • Sich Zeit nehmen für jedes Profil beim Swipen (Circa 4-5 Sekunden bei jedem Profil innehalten und alle Fotos anschauen und die Beschreibung lesen)
  • Nicht zu viele Profile pro Tag swipen (Nicht mehr als circa 200-300 Profile pro Tag swipen.)
  • Regelmäßig aktiv sein (mehrmals am Tag kurz online gehen und swipen, chatten usw.)
  • Mit jedem Match schreiben (Unsere effektivsten Anschreibtexte findest du im Artikel „Tinder Anschreiben“ und viele Tipps für den weiteren Chatverlauf gibt es im Artikel „Tinder Chat“ sowie „Flirten im Chat".)
  • Keine Matches auflösen

Natürlich bist du hier auf diesem Artikel gelandet, weil du keine oder kaum Matches bekommst.


Aber wenn du dann doch mal eins haben solltest, ist es extrem wichtig, dass du mit diesem auch schreibst und auf keinen Fall das Match wieder auflöst. (Selbst wenn das Gespräch vielleicht im Sand verlaufen ist,sie nicht zurückgeschrieben hat, sie dir ihre Nummer nicht geben wollteoder deine Frage nach einem Date abgelehnt hat.)


Wenn du dich an diese Richtlinien hältst, dann hast du wesentlich bessere Chancen, endlich mehr Matches und mehr Likes zu bekommen. (Natürlich vorausgesetzt du hast ein starkes Profil. Dazu kommen wir gleich ...)


Und damit kennst du jetzt ersten beiden großen Ursachen woran es meistens liegt, dass Männer keinen Erfolg auf Tinder haben und wie du mit den richtigen App-Einstellungen und „Algorithmus Hacks“ bessere Ergebnis bekommst.


Wenn diese Basis stimmt, dann können wir uns jetzt mit dem dritten und allerwichtigsten Grundpfeiler beschäftigen: deinem Profil.


#3: Bei Tinder keine Matches und keine Likes weil dein Profil schlecht ist


Die richtigen App-Einstellungen zu haben und den Algorithmus zu verstehen, ist die absolute Basis für Erfolg auf Tinder.

Ohne diese beiden Punkte bringt alles andere auch nichts.

Wenn das aber passt, dann wird es Zeit, sich ums eigene Profil zu kümmern.

In der TinderAcademy haben wir wirklich schon tausende Männerprofile gesehen und analysiert. Und wenn über fehlende Matches geklagt wurde und es nicht an den Einstellungen und dem falschen Swipe-Verhalten lag, dann war eigentlich IMMER ein schlechtes Profil die Ursache.

Denn natürlich ist ein überragendes Profil das Wichtigste überhaupt. Immerhin ist es das, was die Frauen beim Swipen sehen.

Dein Profil entscheidet natürlich darüber, ob sie nach links wischt und dich ablehnt oder nach rechts wischt und dir ein Like gibt.

Und wie bereits eingangs erwähnt, sieht es was die Likes angeht für uns Männer nicht gerade rosig aus.

Denn Frauen wischen im Schnitt nur circa 14% der Männerprofile nach rechts.

Und knapp 60% von ihnen sind sogar noch wählerischer und liken weniger als 10%.

Du wirst auf Tinder also nur eine Chance haben, wenn du zu diesen Top-Profilen gehörst.

Das ist Fakt!

Aber genau an diesem Punkt gibt es dann immer ein riesengroßes Missverständnis:

Die meisten denken, dass man unfassbar gut aussehen muss, um zu den besten Profilen auf Tinder zu gehören.

Und das ist schlichtweg falsch!

Das können wir nach jahrelanger Erfahrung mit Tinder und der Analyse von tausenden Männerprofilen wirklich sagen.

Natürlich hilft es, gut auszusehen.

Gar keine Frage.

Aber es ist nicht der entscheidende Faktor.

Sondern es kommt auf was anderes an. (Dazu gleich mehr …)

Keine Matches auf Tinder weil du zu hässlich bist?

Das ist tatsächlich einer der häufigsten Einwände, die wir in der TinderAcademy hören:

„Ich sehe einfach nicht gut genug aus für Tinder. Daher habe ich eh keine Chance und bekomme keine Matches und keine Likes.“

Aber das sind schlicht und ergreifend einfach nur limitierende Glaubenssätze und Ausreden.

Sorry.

Denn bei dieser Überlegung wird ein kleiner aber entscheidender Denkfehler gemacht …

Ist das Aussehen wichtig auf Tinder um viele Likes und Matches zu bekommen?


Wenn du denkst, dass die Antwort „ja“ ist, dann hast du recht damit.

ABER …

Es gibt einen entscheidenden Punkt.

„Aussehen“ besteht immer aus zwei klar voneinander getrennten Dingen.

  • Genetik
  • Präsentation

Beide Ebenen bestimmen, wie du aussiehst.


Aber eine davon spielt eine wesentliche wichtigere Rolle, wenn es darum geht, wie „gut“ du als Mann aussiehst. (Dazu gleich mehr ...)


Deine genetischen Voraussetzungen sind das, mit dem du geboren wurdest.

  • Größe
  • Gesichtszüge (Symmetrie, Proportionen, Wangenknochen usw.)
  • Haare, Hautfarbe, Knochenstruktur usw.

All diese Dinge liegen außerhalb deiner Kontrolle, denn du hast kaum Einfluss darauf.

Diese genetischen Faktoren dienen auf Tinder als „Bonus“.

Sie machen alles ein klein wenig leichter.

Diese genetischen Faktoren haben einen Einfluss darauf wie „hübsch“ man ist.


Aber als Mann sind das nicht die entscheidenden Dinge, um als ATTRAKTIV und BEGEHRENSWERT wahrgenommen zu werden.


Sondern das hat viel mit der zweiten Ebene zu tun:


Nämlich deiner Präsentation.


Wie du dich in deinem Tinder Profil präsentierst ist weitaus wichtiger, als deine genetischen Voraussetzungen.


Deine Präsentation im Profil ist wichtiger als dein „Aussehen“


Deine Genetik entscheidet darüber wie „hübsch“ du bist. Aber deine Präsentation entscheidet darüber wie „attraktiv“ du auf Frauen wirkst.

Das ist der entscheidende Unterschied.

Und die gute Nachricht ist:

Um als Mann attraktiv für Frauen zu sein musst du nicht wie ein Top-Model aussehen.


Denn durch deine Präsentation mit Fotos und Beschreibungstext kannst du jede Menge attraktive, maskuline Qualitäten demonstrieren, die nichts mit dem genetisch bedingten Aussehen zu tun haben.

  • Selbstbewusstsein
  • Intelligenz
  • Ehrgeiz
  • Humor
  • Persönlichkeit
  • Leidenschaft & Hingabe
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Kompetenz
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Maskuline Eigenschaften wie Mut, Risikofreudigkeit und Führungsqualitäten usw.

Du kannst jede hübsche Frau da draußen fragen …

Es ist kein Problem für sie, einen heißen Typen mit super gutaussehender Genetik zu finden.

Aber nicht einen Mann, der diese Eigenschaften mitbringt, die für wahres Begehren und Anziehung sorgen und ihr Unterhaltung, Spannung und Emotionen liefern. (Was in den ersten Momenten des Kennenlernens von entscheidender Bedeutung ist, damit Neugier und Anziehung ensteht.) 

Und neben diesen attraktiven Qualitäten, die du durch deine Fotos und deinen Profiltext transportieren kannst, gibt es zusätzlich auch noch viele kleine Tricks, wie man auch einfach nur „hübscher“ auf Fotos aussehen kann.

Denn natürlich kannst du deine Genetik nicht ändern.

Aber sicherlich kann man durch Dinge wie gutes Licht, Kleidungsstil, Perspektive, Körperhaltung, Gesichtsausdruck usw. sich auf Fotos von „seiner besten Seite zeigen“ und „besser“ aussehen.

Daher liegt der Schlüssel für ein überragendes Tinder Profil, das jede Menge Matches und Likes bekommt, immer in 2 Dingen:

  • Über Fotos und Profiltext attraktive, maskuline Qualitäten demonstrieren.(Selbstbewusstsein, Mut, Leidenschaft, Ehrgeiz, Humor usw.)
  • Alle Tipps & Tricks nutzen, wie man auf Fotos „besser“ aussieht.

Und genau für diese beiden Bereiche haben wir jetzt unsere besten Strategien und Tipps für dich.

❌ Du bekommst keine Matches weil dein Profilbild nicht gut ist ❌

Wenn dein Profilbild so aussieht wirst du keine Matches auf Tinder bekommen

Das erste Foto ist mit Abstand dein wichtigstes Bild auf Tinder.

Wenn das nicht absolut überragend ist, dann werden die Frauen gar nicht erst innehalten und sich deine anderen Bilder anschauen.

Dann spielt es keine Rolle, wie cool dein restliches Profil vielleicht ist, weil sie es nie sehen werden, sondern gleich nach links wischen.

Denn Psychologen der Princeton Universität fanden heraus, dass das Gehirn gerade einmal eine Zehntelsekunde braucht, um einem Fremden ins Gesicht zu schauen und sich einen Eindruck von dieser Person zu machen.

Während eines Wimpernschlags formt sich eine Meinung über Attraktivität, Vertrauenswürdigkeit, Kompetenz und ähnliche Merkmale, so die Forscher.

Und wenn sie innerhalb dieser Millisekunde keinen guten Eindruck von dir bekommt, dann wird sie sich gar nicht erst den Rest deines Profils anschauen.

Daher ist ein schlechtes Profilbild tatsächlich einer der häufigsten Gründe, warum Männer auf Tinder keine Likes und Matches bekommen.

Aber zum Glück muss man dabei nichts dem Zufall überlassen. Sondern es gibt tatsächlich jede Menge Studien und Experimente, die sich damit beschäftigt haben, wie das perfekte erste Foto für Tinder aussehen sollte.

Und die besten Tipps & Tricks bekommst du jetzt.

5 Tipps für ein überragendes erstes Foto auf Tinder


Es ist wirklich unfassbar krass, was man mit ein paar kleinen Tricks aus Fotos rausholen kann.

Wenn man die beiden Ebenen beachtet, die ich weiter oben beschrieben habe:

Wenn man durch die Präsentation attraktive, maskuline Qualitäten demonstriert und mit den richtigen Foto Tricks im „besten Licht“ erscheint.

Diese beiden Dinge können wirklich einen Unterschied wie Tag und Nacht ausmachen.

Schau dir zum Beispiel mal die folgenden beiden Fotos von mir an.

 5 simple Foto-Tricks von links zu rechts

Heftig oder?

Beide Fotos habe ich am selben Tag kurz nacheinander gemacht. Und trotzdem liegen Welten dazwischen oder?

Und ich hoffe du erinnerst dich an den Abschnitt weiter oben im Artikel …

Als es um den Unterschied von Genetik und Präsentation ging.

Meine Genetik, also Dinge wie Gesichtszüge, Symmetrie usw. hat sich bei beiden Fotos ja nicht geändert. (Tatsächlich lagen zwischen beiden Bildern sogar nur 30 Minuten.)

Und trotzdem sehe ich auf dem rechten Foto ja 100X attraktiver aus. Weil meine Präsentation völlig anders war.

Gleich werde ich dir auch noch exakt verraten, was ich alles auf dem zweiten Bild anders gemacht habe. (Es sind genau 5 kleine aber entscheidende Dinge …)

Aber damit du das besser verstehst, möchte ich dir zuerst zwei meiner absoluten Lieblingstricks zeigen, wenn es darum geht, wie man attraktiver auf seinem Tinder Profilbild aussieht.

✅ 100X attraktiver aussehen auf Fotos mit dem Jawline- und Squinch-Trick ✅


Der weltberühmte Porträtfotograf Peter Hurley gilt als ein Meister darin, Menschen besonders attraktiv auf Porträt Fotos aussehen zu lassen. (Selbst wenn die Personen nicht gerade wie Top-Models aussehen.)

Und dabei nutzt er vor allem zwei Tricks: den Jawline-Trick und den Squinch-Trick.

Der Jawline-Trick dient dazu, die Wangenknochen und Kinnlinie möglichst definiert herauszuarbeiten, sodass man tatsächlich attraktivere Gesichtszüge bekommt.


Und beim Squinch-Trick geht es darum, durch einen bestimmten Blick selbstbewusster zu wirken.

Und diese beiden Techniken in Kombination sind wirklich eine absolute Geheimwaffe, um als Mann attraktiver auf Fotos auszusehen.

Einen selbstbewussten Ausdruck bekommst du als Mann hin, wenn du deine Augen ganz leicht zusammenkneifst. (Und dabei noch ein kleines verschmitztes Schmunzeln aufsetzt.)

Das ist der Squinch-Trick in Aktion:

Mit dem Squinch-Trick siehst du attraktiver aus und bekommst mehr Matches auf Tinder

Am besten schaust du dir das folgende Video von Peter Hurley höchstpersönlich an, in dem er diese Technik ganz genau erklärt. 

Und wenn man diesen Trick dann immer mal wieder im Spiegel übt und schaut, wie sich das Gesicht und der Ausdruck dadurch verändert, dann bekommt man es irgendwann auch automatisch gut hin, wenn man Fotos macht.


Mit diesem bestimmten Gesichtsausdruck wirkst du automatisch 100X attraktiver. Denn du hast sowas herausforderndes im Blick, was Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit ausstrahlt.

Und wenn du das dann noch mit der zweiten Technik kombinierst, dann siehst du wirklich viel viel besser auf Fotos aus.

Denn während dir der Squinch-Trick eine selbstbewusste Ausstrahlung verleiht, gibt dir der „Jawline-Trick“ tatsächlich auch „hübschere“ Gesichtszüge. Denn dadurch werden deine Wangenknochen und deine Kinnlinie besser betont.

Dabei geht es darum, den Kopf und die Stirn leicht nach vorne und dann nach unten zu schieben.

Mit dem Jawline-Trick bekommst du attraktivere Gesichtszüge
Mit dem Jawline-Trick bekommst du attraktivere Gesichtszüge

Wie das genau geht und worauf man dabei achten sollte, kannst du auch wieder im Video von Peter Hurley höchstpersönlich erfahren.

Und jetzt, wo du diese beiden Techniken kennst, solltest du vermutlich auch besser verstehen, warum die beiden Fotos von mir, die ich dir etwas weiter oben gezeigt hatte, so krass unterschiedlich sind. Denn dabei habe ich genau diese beiden Techniken angewendet (plus noch 2-3 weitere kleine Tricks.)

Hier siehst du die beiden Bilder mit Erklärungen im Vergleich:

Wenn du diese Fotofehler machst bekommst du keine Tinder Matches
Wenn du diese Foto-Tricks beachtest bekommt du mehr Likes und mehr Matches auf Tinder

Neben diesen 5 Dingen habe ich weiterhin noch etwas mehr auf Frisur und Outfit geachtet und schon sieht man einen Unterschied wie Tag und Nacht vom ersten zum zweiten Bild. 

Das geniale dabei ist, dass man durch solche Tricks die beiden wichtigen Ebenen optimieren kann, von denen ich weiter oben im Artikel gesprochen habe.

Du erinnerst dich hoffentlich noch …

Dass es sowohl auf deine Genetik (also Dinge wie Gesichtszüge usw.) als auch auf deine Präsentation (also Dinge wie Style, Selbstbewusstsein, Ausstrahlung usw.) ankommt, wenn es darum geht, wie „gut“ man auf Fotos aussieht.

Und am Beispiel dieser beiden Fotos von mir, bei denen ich viele der hier gezeigten Tricks angewendet habe, kannst du sehen, wie man diese beiden Ebenen positiv beeinflussen kann:

  • Durch das bessere Licht, bessere Frisur sowie den Jawline-Trick, der für maskulinere Gesichtszüge sorgt, konnte ich mein tatsächliches „Aussehen“ verbessern.
  • Und durch die Körpersprache, das Schmunzeln und den Squinch-Trick konnte ich attraktive Qualitäten wie zum Beispiel Selbstbewusstsein ausstrahlen.

Ich hoffe dir ist mit den Beispielen klar geworden, wie unfassbar viel man mit dem richtigen Wissen und ein paar kleinen Tricks aus Porträtfotos herausholen kann. 

Und neben diesen Techniken gibt es dann noch einige weitere coole kleine Foto Tipps & Tricks, mit denen du mehr Likes und Matches auf Tinder bekommst.

✅ Keine Ablenkungen im Bild haben ✅


Eine Studie einer Neuromarketing Agentur in den Niederlanden hat durch Experimente herausgefunden, wie das perfekte erste Foto für Tinder aussieht, das die meisten Likes und Matches bekommt.

Und ein wichtiger Faktor war, dass es keine störenden Ablenkungen im Bild geben sollte.

Daher solltest du bei deinem ersten Foto auf Tinder immer darauf achten, dass es am besten einen unscharfen Hintergrund ohne störende Ablenkungen hat.

Bild mit störenden Ablenkungen im Hintergrund verhindert viele Matches
Bild mit unscharfem Hintergrund ohne Ablenkungen bringt mehr Matches

So bekommst du einen unscharfen Hintergrund in Fotos:

  • Möglichst wenig Abstand zwischen Kamera und Person (Je weniger Abstand zwischen Person und Kamera ist, desto unschärfer wird der Hintergrund.)
  • Möglichst viel Abstand zwischen Person und Hintergrund (Wenn die Person unmittelbar vor einem Hintergrund steht, wird es schwer, dass dieser unscharf erscheint. Wenn aber viel Platz zwischen fotografierter Person und Hintergrund besteht, wird dieser unschärfer.)
  • Eine Spiegelreflexkamera hilft natürlich dabei, den Hintergrund unscharf zu machen. (Vor allem eine offene Blende wie f1.8 oder f2.8 usw.)
  • Aber auch mit vielen der neueren Smartphones und deren Porträt Modi lässt sich der Hintergrund wunderbar unscharf machen.
  • Und zusätzlich kann man dann mit Bildbearbeitungssoftware noch einen Unschärfe-Effekt auf den Hintergrund legen. (Eine geniale kostenlose Software dafür ist zum Beispiel Adobe Lightroom Mobile.)
  • Und wer keine Lust hat, das alles selbst zu machen, kann sich seine Fotos natürlich auch mit unserer revolutionären „PimpMyTinderPic“ Technik bearbeiten lassen.

Einige hilfreiche Tipps, wie du mit einer Spiegelreflexkamera den Hintergrund unscharf bekommst, kannst du auch im folgenden Video sehen.


Und hier ein Video mit wertvollen Tipps, wie man auch mit der Handykamera den Hintergrund auf Fotos unscharf bekommt.



✅ Hoher Kontrast im ersten Foto ✅


Bei der oben erwähnten Studie zum perfekten Tinder Profilbild war neben dem unscharfen Hintergrund ohne Ablenkungen auch ein hoher Kontrast entscheidend.

Das führt dazu, dass dein Bild beim Swipen mehr heraussticht und der Frau eher auffällt, als wenn es so blass, ausgewaschen und kontrastlos ist.

Hier mal ein Beispiel, welchen krassen Unterschied wenig und viel Kontrast ausmacht.

Beispielfoto mit wenig Kontrast

Wenig Kontrast

Beispielfoto mit viel Kontrast

Viel Kontrast

Natürlich ist das immer auch Geschmackssache, wie viel Kontrast man in seinen Fotos haben will. Aber wie gesagt konnten Studien zeigen, dass Fotos mit viel Kontrast mehr Likes und Matches auf Tinder bekommen, weil sie beim Swipen mehr herausstechen und auffallen. 

✅ Rote Kleidung tragen (bzw. generell auffällige Farben) ✅


Ein weiterer cooler kleiner Trick für mehr Likes und Matches ist es, wenn du auffällige Farben auf deinem ersten Foto trägst.

Ähnlich wie beim Kontrast führt das auch wieder dazu, dass das Foto heraussticht und sie dadurch eher innehält und sich mit deinem Profil beschäftigt.

Und wenn du dabei dann auch noch rot trägst, nutzt du noch einen weiteren coolen Trick.

Denn es wurde tatsächlich durch Studien nachgewiesen, dass Frauen Männer als attraktiver, sexuell begehrenswerter und mit höherem Status wahrnehmen, wenn sie rot tragen.

Und da 72% aller Männer neutrale Farben auf ihren Tinder Fotos anhaben (also schwarz, weiß, grau etc.), kannst du auf jeden Fall krass herausstechen, wenn du generell auffällige Farben im Foto hast (am besten natürlich rot.)

Beispiel für auffällige Farben im Foto für mehr Matches
✅ Fotos draußen machen (Oder zumindest mit natürlichem Licht) ✅


Eine Studie der großen amerikanischen Online Dating Plattform „Zoosk“ fand heraus, dass Männer mit Outdoor Fotos in ihrem Profil 19% mehr Nachrichten von Frauen bekommen.

Und das passt auch zu unseren eigenen Tests und Erfahrungen. Denn wir sehen immer wieder Männerprofile, die lediglich aus ein paar Selfies in ihrer Wohnung bestehen und dann meist Probleme damit haben, keine Likes und Matches zu bekommen.

Machst du deine Fotos für Tinder draußen, hat das zwei große Vorteile:

  • Du hast viel besseres Licht.
  • Du zeigst dadurch, dass du aktiv bist und nicht nur den ganzen Tag auf der Couch sitzt.
Beispiel für ein Outdoor Foto das mehr Matches bringt

Natürliches Licht macht dich attraktiver

Tatsächlich ist der Faktor gutes Licht extrem entscheidend, um ein „schmeichelhaftes“ Porträt zu bekommen.

Und die beste Lichtquelle für gute Fotos ist immer noch das natürliche Tageslicht.

Am besten geeignet ist dabei ein bewölkter Tag. Denn dann dienen die Wolken wie eine riesengroße Foto-Softbox und machen das Licht wunderbar weich und schmeichelhaft. (Während Zimmerbeleuchtung oder direktes Sonnenlicht sehr oft hässliche Schatten im Gesicht macht.)

Hier mal ein Vergleich von Zimmerbeleuchtung und Tageslicht, der zeigt, was für ein riesen Unterschied natürliches Outdoor Licht ausmacht.

Vergleich von Zimmerbeleuchtung und Fensterlicht

Damit hast du jetzt unsere besten Tipps & Tricks für ein überragendes erstes Foto auf Tinder bekommen. Viele weitere hilfreiche Infos und Beispielfotos findest du übrigens auch in unserem Artikel „das perfekte Tinder Profilbild“.

Mit diesen Tipp & Tricks solltest du jetzt genau wissen, wie dein erstes Foto auf Tinder aussehen sollte. Und wenn du diese Dinge umsetzt, dann solltest du der Lösung des Problems, keine Likes und Matches zu bekommen, bereits einen wichtigen Schritt nähergekommen sein.

Als nächstes solltest du dich dann um die weiteren Fotos in deinem Profil kümmern. Denn wenn nur dein erstes Bild überzeugt aber der Rest dann langweilig ist, dann wirst du natürlich auch keine Matches bekommen.

❌ Deine weiteren Fotos sind langweilig und zeigen nur wie du aussiehst ❌


Einer der größten Fehler von Männerprofilen auf Tinder ist es, dass die Fotos stinklangweilig sind und einfach nur zeigen, wie die Person aussieht.

Beispiel für Tinder Profi das nur Aussehen zeigt und dadurch keine Likes bekommt
Beispiel für Tinder Profi das nur Aussehen zeigt und dadurch keine Likes bekommt

Wenn du wie ein Top-Model aussiehst, dann mag das eventuell ausreichen. Dann reicht es eventuell, wenn du einfach nur ein paar super attraktive Bilder von dir hast, die einfach nur zeigen, wie unfassbar gut du aussiehst.

Aber wenn du zu uns 99.9% der „normalen“ Typen gehörst, dann musst du mit deinen weiteren Fotos attraktive, maskuline Eigenschaften transportieren und ein spannendes Bild einer interessanten Persönlichkeit zeichnen. Und nicht nur zeigen, wie du aussiehst.

Deine weiteren Bilder nach deinem Profilbild sollten möglichst viele verschiedene Facetten zeigen.


Jedes Bild sollte eine oder mehrere konkrete Funktionen haben und einen bestimmten Teil deiner Persönlichkeit und deines Lebens zeigen.

  • Zeige ihr deine maskuline, dominante, wagemutige Seite ebenso wie
  • deine verspielte, leichtfüßige, kindliche Seite und
  • deine Hobbys und Leidenschaften und was du liebst im Leben.
  • Zeige mit deinen Fotos, dass du beliebt bist und Freunde hast und sich andere Menschen mit dir wohlfühlen.
  • Gib ihr einen Eindruck, wie dein Alltag ist und wie es wäre, Zeit mit dir zu verbringen.
  • Zeige ihr, dass sie absolut was verpasst, wenn sie nicht nach rechts wischt und nicht Teil deines Lebens wird.

All das sind Dinge, die dich attraktiv und interessant für sie machen. Und nichts davon hat damit zu tun, einfach nur zu zeigen, wie du aussiehst.


Wie gut deine Tinder Fotos sind und ob du alle wichtigen Kategorien abdeckst, kannst du übrigens auch mit unserer kostenlosen Tinder Profil Checkliste kontrollieren.

Klicke auf das Bild oder den Link unten und lade dir die Checkliste fürs perfekte Profil gratis runter

Und falls du jetzt denkst, dass das ja alles schön und gut ist, aber du kein sonderlich aufregendes Leben hast, dann habe ich gleich auch noch ein paar richtig coole Tricks für dich, wie du ganz einfach coole Fotos von spannenden Aktivitäten bekommst.

Aber zuerst müssen wir uns die tödlichsten Fehler anschauen, die immer wieder bei Fotos gemacht werden.

Keine Ergebnisse auf Tinder? Vermeide diese tödlichen Foto-Fehler


Falls du frustriert bist, weil du einfach keinen Erfolg auf Tinder hast, dann solltest du dir unbedingt mal anschauen, ob du einen oder mehrere der häufigsten Foto-Fehler machst.

Denn tatsächlich haben wir nach der Analyse von tausenden Männerprofilen in der TinderAcademy festgestellt, dass es eigentlich immer wieder die gleichen Fehler sind, die dazu führen, dass Männer keine Matches bekommen.

Einige grundlegende Fehler, warum man keine guten Ergebnisse auf Tinder bekommt, haben wir uns bisher im Artikel schon angeschaut.

Und hier jetzt noch einige weitere, die du unbedingt vermeiden musst.

❌ Selfies ❌


Selfies sind ein absolutes No-Go als Mann auf Tinder.

Denn sie kommunizieren viele unattraktive Dinge über dich:

  • Scheinbar bist du nicht sonderlich beliebt, da du scheinbar keine Freunde hast, die Fotos von dir machen könnten.
  • Scheinbar bist du auch etwas selbstverliebt. (Tatsächlich konnten Studien zeigen, dass die Person auf Selfies vom Betrachter als weniger attraktiv und weniger liebenswert und gleichzeitig als narzistisch wahrgenommen wird.)

Auch wenn das alles gar nicht auf dich zutrifft, aber diesen Eindruck bekommt man als Betrachter durch Selfies automatisch, wenn man dich nicht kennt.

Und zusätzlich sehen Selfies auch rein von der Ästhetik her meist einfach scheiße aus und machen dich unattraktiver:

  • Sie haben meist keine sonderlich gute Bildqualität.
  • Dadurch, dass man sich auf das Aufnehmen des Fotos konzentrieren muss, wirkt der Gesichtsausdruck oft unnatürlich, verkrampft und gestellt.
  • Durch die Perspektive von Selfies wirkt das Gesicht der Person oft verzerrt und unattraktiv.
  • Meist ist dann auch noch der Arm halb im Bild, mit dem man das Handy hält, was alles nur noch schlimmer macht.

Daher solltest du dich als Mann von Selfies auf Tinder auf jeden Fall fernhalten. (Es sei denn, sie sind in absolut epischen Situationen entstanden. Zum Beispiel wenn du als Musiker beim Konzert auf der Bühne stehst und tausende greischende Fans im Hintergrund hast oder du beim Surfen eine riesen Welle reitest oder du gerade aus einem Flugzeug springst usw.)

❌ Fotos mit schlechter Qualität ❌


Dieser Punkt sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Aber dennoch sehen wir immer wieder Profile mit Fotos in richtig schlechter Qualität.

Natürlich müssen nicht alle Fotos absolute Profi-Bilder in perfekter HD Qualität sein. Vor allem, wenn es um die weiteren Fotos in deinem Profil geht, die Geschichten erzählen und dich und dein Leben zeigen, kommt es natürlich auf andere Dinge an und nicht nur auf die Top-Qualität.

Aber dennoch sollten sie natürlich einigermaßen gute Fotoqualität haben.

Vermeide daher unbedingt Fotos, die …

  • unscharf,
  • verschwommen,
  • zu dunkel oder
  • zu hell sind usw.
Beispiel für ein Tinderfoto mit schlechter Qualität
Beispiel für ein Tinderfoto mit schlechter Qualität


❌ Direkter Blitz ❌


Der direkte Blitz von einer Kamera oder dem Handy ist absolut nicht zu empfehlen für attraktive Fotos.

Denn es konnte durch Experimente gezeigt werden, dass dich direkter Blitz auf Fotos um mehrere Jahre älter aussehen lässt.

tinder profilbild tipps blitz

Die Benutzung von direktem Blitz lässt dich um Jahre altern.

Durch das harte Licht und die harten Schatten werden die Menschen auf Fotos, die mit direktem Blitz aufgenommen wurden, um bis zu 7 Jahre älter wahrgenommen.

Das gilt dabei aber nur für den direkten Blitz. Also wenn du den Blitz von deinem Handy benutzt oder bei einer Spiegelreflexkamera den kleinen Blitz, der auf der Kamera ist.

Weitaus besser geeignet wäre eine Technik, die Fotografen verwenden. Nämlich, dass sie den Blitz über eine Wand oder die Decke reflektieren lassen und dadurch nur indirekt nutzen. Oder den Blitz extern aus einem anderen Winkel und mit einer Softbox weicher gemacht verwenden.

Wenn du diese Möglichkeiten aber nicht hast, dann solltest du einfach wie oben beschrieben natürliches Tageslicht ohne Blitz verwenden.

❌ Gruppenbilder als erstes Foto ❌


Neben Selfies und Fotos mit direktem Blitz gibt es noch ein weiteres No-Go für Tinder Fotos als Mann. Nämlich, wenn du Gruppenfotos als erstes Bild verwendest.

Denn vielleicht kennst du das Problem selbst, wenn man beim Swipen Frauenprofile sieht, die als erstes Bild ein Gruppenfoto haben. Einfach nur mega nervig, weil man ja gar nicht weiß, wer die Person ist, die man nach rechts wischen soll.

Versteh mich nicht falsch …

Gruppenfotos sind super wichtig für Tinder.

Dadurch kannst du zeigen, dass du ein sozialer Typ bist, der beliebt ist und mit dem sich andere Menschen wohlfühlen.

Aber das erste Foto sollte immer wie oben beschrieben ein Porträt von dir sein und auf keinen Fall ein Gruppenbild.

❌ Fotos von Objekten oder Tieren ohne dass du im Bild bist ❌

Beispiel für Tinderprofil Fehler nur Gegenstand oder Tier im Bild

Fotos, auf denen nur dein Hund oder nur dein Auto zu sehen sind, haben ebenfalls absolut nichts verloren in deinem Tinder Profil.

Denn nichts schreit lauter „ich bin unsicher“, als wenn man auf seinen süßen Hund oder sein cooles Auto angewiesen ist, um Likes zu bekommen.

Natürlich können Fotos mit Tieren extrem gut funktionieren. (Ich werde dir gleich auch noch zeigen, warum solche Fotos sogar richtig genial sind …)

Und natürlich kann es auch helfen, wenn man dezent Dinge in Fotos integriert, die Status symbolisieren.

ABER dabei solltest immer DU das Zentrum des Bildes sein und diese Dinge sind nur Ergänzungen, die helfen, eine Geschichte zu erzählen. Niemals sollten solche „Objekte“ einzeln ohne dir auf den Fotos sein.

3 geniale Tricks für coolere Tinder Fotos


Weiter oben im Artikel haben wir dir ja schon einige coole Tricks gezeigt, wie du attraktiver auf deinem ersten Foto (deinem Profilbild) aussiehst. (Stichwort Squinch-Trick, Jawline-Trick, Farbe rot usw.)

Aber auch für deine weiteren Fotos nach dem Profilbild haben wir natürlich noch einige coole Tipps & Tricks für dich auf Lager.

✅ Der „Airbnb-Entdeckungs-Trick“ für coole Tinder Fotos von interessanten Aktivitäten ✅

Du erinnerst dich vermutlich, dass wir gesagt haben, dass bei den weiteren Bildern nach dem Profilbild wichtig ist, dass du attraktive, maskuline Qualitäten demonstrierst und ein spannendes Bild einer interessanten Persönlichkeit zeigst.

Und an der Stelle hören wir jetzt oft den Einwand, dass Männer sagen, dass sie halt kein sonderlich aufregendes Leben haben und daher solche Fotos nicht bieten können.

Und für dieses Problem gibt es einen echt coolen Hack.

Sicher kennst du die Plattform „Airbnb“ oder?

Dort können sowohl private als auch gewerbliche Vermieter ihr „Zuhause“ oder einen Teil davon vermieten und Reisenden zur Verfügung stellen.

Neben dieser Vermietung von Unterkünften gibt es auf Airbnb aber noch ein anderes echt cooles Angebot. Und das kannst du nutzen, um richtig coole Tinder Fotos zu bekommen.

Und zwar gibt es auf Airbnb auch die sogenannten „Airbnb Entdeckungen“.

Geheimtipps Airbnb Experiences für coole Tinderfotos

Zugegeben, die deutsche Abteilung des us-amerikanischen Unternehmens hat keinen allzu guten Job mit dem Branding und der Übersetzung gemacht, als sie es "Airbnb Entdeckungen" genannt haben. Im Original heißt das „Airbnb Experiences“ also soviel wie „Erlebnisse“ oder „Erfahrungen“.

Und das trifft es schon besser, denn es geht dabei darum, dass die Gastgeber nicht nur ihre Unterkunft anbieten sondern auch „Erlebnis-Events“ und „Touren“.

Solche Airbnb Experiences können alles Mögliche sein. Von Kung-Fu lernen bei einem echten Meister über einen DJ-Workshop bis zu Helikopter Rundflügen oder Outdoor Aktivitäten.

Alle diese Airbnb Experiences sind interessante und coole Aktivitäten, die du für kleines Geld auf der Website buchen kannst.

Und das Geile daran ist:

Die Gastgeber brauchen immer coole Fotos von ihren „Experiences“, um die Besucher davon zu überzeugen, ebenfalls ihre Touren zu buchen.

Und das bedeutet, dass du dabei natürlich super coole Fotos von interessanten Aktivitäten bekommst.

Also schau doch einfach mal, was in deiner Stadt so für Airbnb Experiences angeboten werden.

Dabei erlebst du dann nicht nur einen coolen Tag mit einer interessanten Aktivität, sondern bekommst auch noch super interessante Fotos für Tinder.


✅ Fotos mit einem Hund machen dich attraktiver ✅


Wo wir gerade bei den Beispielen schon bei Fotos mit Tieren waren …

Wusstest du, dass man als Mann attraktiver wahrgenommen wird mit einem Hund?

Das konnten tatsächlich Studien zeigen.

Laut wissenschaftlicher Studien erhöht es sofort die Attraktivität, wenn Mann einen Hund besitzt (oder es so scheint, als habe man einen Hund).

Die Forscher erklären sich das damit, dass Männer mit Hunden glücklicher, zufriedener und entspannter wirken. Und gleichzeitig sorgt es auch für ein wenig Vertrauen, da man ja ein gewisses Maß an Verantwortung und Fürsorge mitbringen muss, um sich um einen Hund zu kümmern.

Daher solltest du auf jeden Fall versuchen, ein Foto mit deinem Hund in dein Tinder Profil einzubauen.

Wenn du selbst einen Hund hast, ist das natürlich optimal.

Aber auch wenn nicht, kennst du ja sicher einen Hundebesitzer in deinem Bekannten- oder Freundeskreis, sodass du bei Gelegenheit mit diesem Hund mal ein paar coole Fotos machen kannst.

Und wenn du niemanden kennst, dann bleibt immer noch die Möglichkeit jemandem im Park zu fragen oder mal mit einem Hund aus dem Tierheim eine Runde spazieren zu gehen. (Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.)

Beispielfoto Mann mit Hund bringt mehr Matches
Beispielfoto Mann mit Hund bringt mehr Matches
Beispielfoto Mann mit Hund bringt mehr Matches

✅ Selbstbewusste Körpersprache macht dich maskuliner ✅


Immer wieder sehe ich Tinder Fotos von Männern mit einer extrem schlechten Körpersprache und Körperhaltung.

Und das ist ein riesen Problem und führt oft dazu, dass man keine Matches auf Tinder bekommt.

Denn über die Körpersprache wird extrem viel subkommuniziert.

Durch deine Körpersprache kannst du entweder sehr selbstbewusst, stark und selbstsicher wirken. Oder genau das Gegenteil also eher unsicher und schüchtern.

Daher solltest du bei deinen Tinder Fotos immer auf eine gute Körpersprache achten, die Stärke und Selbstbewusstsein ausstrahlt.

So erreichst du eine maskuline Körpersprache:

  • Rücken gerade
  • Schultern aufrecht und nach hinten
  • Kopf gerade und leicht nach oben
  • Brust ganz leicht raus
  • Arme locker an der Seite

Hier mal ein Beispiel für eine gute und eine schlechte Körpersprache:

Beispiel für gute und schlechte Körpersprache
Beispiel für gute Körperhaltung für mehr Matches
Keine Matches und Likes wegen schlechter Körpersprache


Ist das nicht echt heftig oder? Wie diese kleinen Dinge so einen riesen Unterschied ausmachen können oder?

Der Typ mit dem karierten Hemd ist ja auch absolut nicht unattraktiv aber durch seine schlechte Körperhaltung wirkt er sofort mega unsicher und das macht ihn sofort wesentlich unattraktiver.

Wohingegen der Typ im Anzug einfach unfassbar attraktiv wirkt, dadurch, dass er so eine selbstbewusste, dominante, maskuline Körperhaltung hat.

Viele weitere solche Tipps & Tricks für bessere Tinder Fotos bekommst du übrigens auch in unserem gratis Tinder Coaching per Email oder im Artikel mit unseren 29 besten Tinder Tipps aller Zeiten.


✅ Tinder Loop Videos machen dein Profil interessanter ✅

Neben den normalen Fotos kannst du mittlerweile ja auch kleine Videos auf Tinder hochladen. (Die sogenannten Tinder Loops)

Und diese Option solltest du auf jeden fall auch nutzen und kleine coole Videos von interessanten Aktivitäten hochladen, die dein Leben und deine Persönlichkeit widerspiegeln.

Denn es wurde durch Studien gezeigt, dass dynamische Video Clips als realistischer empfunden werden, als Fotos. Und dass sie zusätzlich auch helfen, beim ersten persönlichen Treffen gleich ein vertrautes Gefühl herzustellen.

Somit helfen dir Tinder Loops nicht nur dabei, dein Profil interessanter zu machen, sondern auch, dass die Dates später besser laufen.

So fügst du Tinder Loops zu deinem Profil hinzu:

  • Tippe auf „Medien hinzufügen“, dann auf Galerie und dann unten rechts auf Videos. Dadurch siehst du jetzt alle Videos, die du auf deinem Handy hast.
So fügst du Loops Videos hinzu um mehr Tinder Matches zu bekommen
So fügst du Loops Videos hinzu um mehr Tinder Matches zu bekommen
So fügst du Loops Videos hinzu um mehr Tinder Matches zu bekommen

Jetzt kannst du einfach das gewünschte Video antippen, das du für deinen Tinder Loop verwenden willst.

  • Hast du das Video ausgewählt, musst du es auf dem nächsten Bildschirm zurechtschneiden, indem du in der Leiste unten einfach das rote Rechteck mit dem Finger verschiebst und so den gewünschten Ausschnitt auswählst.
  • Hast du den Ausschnitt ausgewählt, den du für dein Loop Video haben möchtest, tippst du einfach auf weiter und bestätigst damit deine Auswahl.

❌ Dein Profiltext ist langweilig und deshalb hast du keine Matches und Likes ❌

Bis hierher hast du jetzt schon jede Menge coole kleine Tricks bekommen, wie du über deine Fotos und Videos ein interessantes Profil erstellst.

Und aus unserer Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Fotos das Wichtigste sind. Und wenn du unsere Tipps nach und nach umsetzt, solltest du damit schon einen großen Schritt näher gekommen sein das Problem zu lösen, keine Likes und Matches auf Tinder zu bekommen.

Wenn also deine Fotos und Loops Videos passen und sich die Dame dann dein Profil genauer ansieht, wird sie vermutlich auch deinen Profiltext lesen.

Und wenn dieser einfach nur langweilig und nichtssagend ist, wie bei den meisten Männern auf Tinder, dann kann das dazu führen, dass sie dir doch kein Like gibt.

Daher schauen wir uns jetzt kurz an, welche Fehler du in deinem Infotext vermeiden musst und geben dir danach noch unsere besten Tipps für einen interessanten und neugierig machenden Beschreibungstext.

Vermeide diese Fehler in der Beschreibung

Zunächst solltest du unbedingt wissen, was du NICHT in deinen Infotext packen solltest.

Hier die gröbsten Fehler:

  • Du hast gar keinen Profiltext (Das solltest du vermeiden, denn Studien konnten zeigen, dass Männer mit Text 4X mehr Matches bekommen, als Profile ohne Beschreibung.)
  • Du listest einfach nur Hobbys und Interessen auf („Freunde, Musik, Weggehen, Reisen“)
  • Du hast Rechtschreib- oder Grammatikfehler in deiner Beschreibung (Befragungen fanden heraus, dass 27% der Singles von Rechtschreibfehlern und schlechter Grammatik abgeturned sind.)
  • Du hast religiöse oder politische Statements oder sexistische oder fremdenfeindliche Anspielungen in deinem Infotext.
  • Du verwendest langweilige Standardsätze wie „einfach anschreiben“ oder „frag mich einfach, wenn du was wissen willst.“
  • Du benutzt übertrieben romantische oder verzweifelte Formulierungen wie „Einsamer Single sucht endlich die große Liebe“ oder beschreibst, wie sehr du dich nach einer Partnerin sehnst.

Das waren mal die häufigsten und gröbsten Fehler, die uns in der TinderAcademy immer wieder begegnen und oft dazu führen, dass Männer keine Matches auf Tinder bekommen.

Die besten Tipps für die Tinder Bio


Wenn du jetzt also weißt, wie es NICHT geht, schauen wir uns jetzt genauer an, was du stattdessen schreiben solltest.

Daher hier einige unserer besten Tipps für eine coole Beschreibung.

✅ Wende das „Show not tell Prinzip“ an ✅

Das “Show not tell Prinzip” ist eine extrem wichtige Grundlage für einen guten Beschreibungstext.

Es bedeutet, dass man seine Persönlichkeit ZEIGT und nicht einfach nur BESCHREIBT.

Zeige ihr, dass du witzig bist, zum Beispiel, indem du sie zum Lachen bringst mit deinem Text, anstatt nur zu sagen, dass du Humor hast.


Zeige ihr, dass du sarkastisch bist, indem sich Sarkasmus durch deine Profilbeschreibung zieht, anstatt einfach zu sagen "ich liebe Sarkasmus".


Zeige ihr, dass du abenteuerlustig bist, indem du zum Beispiel eine winzig kleine Momentaufnahme aus einem Urlaub erzählst anstatt einfach nur zu sagen dass du gerne reist.

Dieses Prinzip ist wirklich enorm hilfreich.

Denn es wurde durch Studien nachgewiesen, dass solche „echten Signale“ für Eigenschaften als viel glaubhafter wahrgenommen werden, als einfach nur etwas über sich auszusagen. 

✅ Nutze "Pattern Interrupts", um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen ✅

Wenn Frauen auf Tinder swipen, sind sie oft auf Autopilot und man hat es als Mann echt schwer, sie da rauszureißen und ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Und wenn dir das nicht gelingt, dass sie auf dich aufmerksam und neugierig wird, dann wird sie gar nicht erst innehalten, sondern gleich nach links wischen.

Aber wie bekommst du ihre Aufmerksamkeit?

Neben einem Top ersten Foto (siehe Abschnitt weiter oben), kannst du das zum Beispiel durch einen sogenannten "Pattern Interrupt" im ersten Satz deiner Profilbeschreibung tun.

So bekommst du ihre Aufmerksamkeit im ersten Satz deiner Bio:

  • Verwende Signalwörter wie „Vorsicht“, „Achtung“, „aufgepasst“ am Anfang deiner Beschreibung.
  • Verwende NLP Kommandos wie „Stell dir vor …“ oder „Hör zu …“ zu Beginn deines Textes.
  • Nutze Open Loops wie zum Beispiel „Weißt du was echt das Schlimmste ist …“

Wenn du solche oder ähnliche Formulierungen am Anfang deiner Profilbeschreibung hast, wirst du viel eher ihre Aufmerksamkeit bekommen, sodass sie auch den Rest lesen wird.

✅ Bringe sie mit einem "Call to Action" dazu, nach rechts zu wischen ✅

Am Ende deiner Profilbeschreibung solltest du ihr immer einen Grund geben, warum sie nach rechts wischen sollte.

Auch wenn das irgendwie bescheuert klingt, aber glaub mir, einen solchen sogenannten "Call to Action" am Ende der Beschreibung einzufügen hat mir definitiv noch mal einiges mehr an Matches gebracht.

Super gut funktioniert das, wenn du zum Beispiel am Ende der Beschreibung eine Frage stellst. Denn das menschliche Gehirn kann gar nicht anders, als eine Frage beantworten zu wollen, wenn wir eine hören oder lesen.

Gut geeignet ist etwa eine Frage wie:

Würdest du eher nie wieder in deinem Leben Sex haben oder nie wieder Musik hören können?

Oder:

Du musst mir unbedingt eine Frage beantworten: Größte Angst … Spinat, Spinnen oder „Danke, gleichfalls“ zu antworten, wenn der Kellner „Guten Appetit“ sagt?

Solche oder ähnliche Fragen laden zum Liken ein und führen auch oft dazu, dass dich die Frauen von sich aus anschreiben, weil es so eine ungewöhnliche und interessante Frage ist. 

(Viele weitere solche Fragen findest du übrigens auch in unserem Artikel mit den besten Tinder Fragen.)

In diesem Artikel hier soll es natürlich nicht nur um das Thema Beschreibungstext gehen. Daher habe ich dir hier nur einige kleine coole Tipps & Tricks gegeben. Denn wir haben noch einen kompletten eigenen Artikel nur zu diesem Thema geschrieben.

Also wenn du viele weitere Tipps für die Beschreibung sowie auch 37 Beispieltexte haben willst, dann schau einfach mal bei unserem Artikel zum Tinder Profiltext vorbei.


#4: Keine Ergebnisse auf Tinder? Mehr Matches & mehr Likes bekommen durch diese Profi-Tricks


Allright mein Lieber …

Bis hierher haben wir dir schon einige unserer besten Tipps & Tricks verraten.

Wir haben dir gezeigt, wie du die richtigen App-Einstellungen wählst, den Tinder Algorithmus zu deinem Vorteil nutzt, attraktiver auf deinen Fotos aussiehst und einen coolen Profiltext schreibst.

Damit bist du schon einen riesen Schritt näher gekommen, endlich jede Menge Likes und Matches auf Tinder zu bekommen.

Jetzt habe ich aber noch einige unserer absoluten Expertenstrategien für dich, die dir noch mal bessere Ergebnisse auf Tinder bringen werden.

Denn wenn du die richtigen Einstellungen verwendest, den Algorithmus verstehst und Top Fotos und einen coolen Beschreibungstext hast, dann kannst du mit ein paar kleinen Expertentricks noch den „Turbo“ anschmeißen und noch mehr Erfolg haben.

Also fangen wir direkt an mit dem ersten Expertentrick.

✅ Der „Standort-Trick“ für mehr Likes und Matches ✅


An sich bist du beim Tindern ja immer an deinen aktuellen Standort gebunden.

Das bedeutet, dass du nur maximal 160 Kilometer von deinem eigenen Standort entfernt auf die Suche nach Matches gehen kannst.

Allerdings kannst du in der App auch deinen Standort ändern und dann an anderen Orten tindern.

Das gelingt dir entweder, wenn du mit einem Gold oder Plus Abo den „Tinder Reisepass“ benutzt, oder eine Fake GPS App verwendest.

Und jetzt kommt der geniale Trick, wie du mit einem solchen Standort Wechsel viel mehr Likes und Matches bekommen kannst.

Wenn du deinen Standort änderst und in einer anderen Stadt tinderst, bekommst du dort immer viel mehr Likes und Matches, als in deiner Heimatstadt. Das hängt damit zusammen, dass Tinder seinen Nutzern immer möglichst neue Profile zeigen will. Und wenn du in einer anderen Stadt tinderst, dann bist du quasi „neu“ für die User dort.


Daher wirst du bei einem Ortswechsel immer jede Menge Matches und Likes bekommen. Und das Geniale dabei ist, dadurch steigt dein internes Ranking extrem an. Denn durch die vielen Likes und Matches „denkt“ der Algorithmus, dass du extrem beliebt zu sein scheinst und stuft dich in der internen Bewertung der Profile hoch.


Und wenn du dann nach ein paar Stunden wieder zurück in deinen Heimatort gehst, hält dieser Effekt auch noch einige Zeit an. Und du wirst mit dieser verbesserte Bewertung durch das „Auswärts-Tindern“ auch in deiner Stadt wieder mehr Likes und Matches bekommen.

Hier noch einmal dieser Trick in der Übersicht.

So bekommst du mit dem "Standort-Trick" mehr Likes und Matches in deiner Stadt

  • Ändere deinen Standort mit dem Tinder Reisepass oder einer Fake GPS App 
  • Blende dabei am besten deine Entfernung aus, damit die Frauen nicht mitbekommen, dass du so weit weg bist (Bedenke: das Ausblenden der Entfernung ist nur mit Tinder Gold oder Plus möglich).
  • Swipe anschließend ganz normal und sammele Likes und Matches.
  • Schreibe deine Matches SOFORT an mit einem unserer getesteten Tinder Anschreibtexte, sodass du jede Menge Antworten bekommst. (Auch das hilft dir, deine interne Bewertung zu steigern, denn der Algorithmus liebt aktive User, die viele Antworten von Frauen bekommen.)
  • Chatte mit allen deinen Matches (Dabei helfen dir die Tipps und Beispiele aus unseren Artikeln Tinder TippsTinder Sprüche und Flirten im Chat.
  • Swipe, matche und chatte einige Stunden oder sogar 1-2 Tage an deinem neuen Standort.
  • Wechsele anschließend deinen Standort wieder auf deine Heimatstadt und du wirst sehen, dass du jetzt auch dort eine Zeit lang viel hübschere Profile siehst und vermutlich auch mehr Likes und Matches bekommst. (Natürlich vorausgesetzt du hast die Tipps dieses Artikels beachtet und ein gutes Profil.)



✅ Der „Gold-Boost-Like-Anschreiben“ Trick ✅

Wenn du die Tipps aus diesem Artikel beachtet und ein gutes Profil hast, dann kannst du mit dem Tinder Boost den absoluten Turbo anschmeißen und noch schnellere bessere Ergebnisse bekommen.

Denn der Tinder Boost katapultiert dein Profil ja für 30 Minuten an die Spitze, sodass du bis zu 10X mehr Frauen angezeigt wirst und dadurch natürlich auch bis zu 10X mehr Likes und Matches bekommen kannst.

So weit so gut …

Aber wir wären nicht die TinderAcademy, wenn wir nicht auch da noch einen genialen Trick hätten, sodass der Boost noch viel effektiver ist und dir noch viel mehr Erfolg bringt.

Allerdings funktioniert die folgende Strategie nur, wenn du ein Tinder Gold Abo hast.

So funktioniert der „Gold-Boost-Like-Anschreiben“ Trick

  • Schließe ein Tinder Gold Abo ab, falls du es noch nicht hast. 
  • Starte den gratis Boost, den du mit diesem Abo bekommst zur optimalen Uhrzeit (Sonntag bis Donnerstag zwischen 19 und 21 Uhr.)
  • Habe ein Auge auf deine Likes, die reinkommen und matche circa 30-50% der Likes SOFORT.
  • Schreibe diese Frauen SOFORT an, indem du einen unserer genialen Open-Loop Tinder Anschreiben verwendest.
  • Halte die Konversation mit unseren besten Chat-Strategien am Laufen, nachdem du Antworten bekommen hast.
  • Wiederhole diesen Prozess, indem du die reinkommenden Likes immer wieder sofort matchst, direkt anschreibst und mit ihnen chattest.

Das geniale dabei ist, dass ähnlich wie beim Standort-Trick, auch das wieder deine interne Bewertung enorm in die Höhe treibt.

Denn du bist extrem aktiv, schreibst mit allen, kassierst jede Menge Matches und Likes und scheinbar bist du auch sehr beliebt, da du mit unseren Anschreibtexten natürlich viel mehr Antworten bekommst, als die Durchschnittstexte von Männern auf Tinder. (Der Durchschnitt liegt bei 10% Antwortquote, mit unseren Texten bekommst du 50-90% Antworten, je nachdem, wie gut dein Profil ist.)

Durch diesen Trick wirst du nicht nur während des geschalteten Tinder Boost jede Menge Likes und Matches bekommen, sondern durch die gepushte interne Bewertung wirst du auch die Stunden und Tage danach mehr Erfolg beim Swipen haben als zuvor.

✅ Mache einen Neustart ✅


Wenn du alle Tricks aus diesem Artikel probiert hast und du dennoch keine Matches auf Tinder bekommst, dann hilft nur noch ein Neustart.

Denn oft ist es so, dass sich Männer durch schlechte Profile und das falsche Swipe-Verhalten ihren internen Algorithmus Score so sehr versaut haben, dass sie da nicht mehr rauskommen, egal was sie ändern.

Und dann kann ein Account Reset wahre Wunder bewirken.

Allerdings gibt es dabei einiges zu beachten. Denn sonst „erkennt“ dich Tinder wieder und du hast dann trotz neuem Account die gleiche schlechte Bewertung wie beim alten, sodass du trotz besserem Profil wieder keine Matches bekommen wirst.

Bei einem Tinder Neustart solltest du daher unbedingt drauf achten, dass du dich entweder mit einem neuen Facebook Account oder mit einer neuen Handynummer anmeldest. Denn benutzt du die gleiche Nummer, dann erkennt dich Tinder und gibt dir wieder deinen alten Score.

Eine exakte Schritt-für-Schritt Anleitung, wie der Neustart auch wirklich gelingt, sodass du mit einem besseren Profil und neuer Bewertung noch einmal von vorne anfangen kannst, das kannst in unserem Artikel zum Thema Tinder zurücksetzen nachlesen.

Und wenn dir diese Expertentricks gefallen haben, dann habe ich noch was ganz Besonderes für dich. Denn wir haben einen ultimativen Guide geschrieben, mit unseren 24 effektivsten Tinder Tricks aller Zeiten. Wenn du da Bock drauf hast, dann schau einfach HIER vorbei.

Hast du Tinder Likes aber keine Matches? Daran kann es liegen

Ab und zu hören wir in der TinderAcademy die Berichte, dass Leute zwar Tinder Likes haben aber trotzdem keine Matches bekommen. Dass also bei den Likes +3, +25 oder +99 angezeigt wird, sie beim Swipen aber trotzdem keine Matches haben.

Und das ist dann natürlich schon etwas seltsam. Denn immerhin gibt es ja einige Profile, die dich mit Like markiert haben, also solltest du beim Wischen durch die Partnervorschläge doch irgendwann auch diese Profile sehen und Matches bekommen, wenn du sie ebenfalls likest.

Hier einige Gründe woran es liegen kann, dass du zwar Likes hast aber keine Matches bekommst:

  • Vielleicht bist du zu wählerisch und likest die Frauen nicht zurück.

Wenn du beim Swipen den Profilen, die dich geliked haben KEIN Like zurück gibst, dann kommt es natürlich auch nicht zum Match.

Allerdings sollten diese Profile dann auch aus deiner Like-Übersicht verschwinden. Wenn bei dir also steht Likes +1 und du beim Swipen dieses Profil nach links gewischt hast, dann sollte das +1 auch verschwunden sein.

Wenn das nicht der Fall ist, wenn du also nach sehr vielen Swipes ohne Matches immer noch die gleiche Zahl bei den Likes siehst, dann wird es an einem der folgenden Gründe liegen.

  • Vielleicht hast du die Likes in einer anderen Stadt bekommen.

Wenn du irgendwann mal über den Tinder Reisepass in einer anderen Stadt getindert hast oder die App vielleicht im Urlaub oder auf Dienstreise benutzt hast, dann kann es natürlich sein, dass du von Nutzern in diesen Städten Likes bekommen hast. Wenn du dann wieder in deiner Heimstadt bist und dein Suchradius nicht bis in diese Stadt reicht, dann werden dir diese Profile beim Swipen natürlich auch nicht angezeigt.

Apropos Suchradius: deine Sucheinstellungen sind tatsächlich ein weiterer Grund, warum du eventuell Likes hast aber keine Matches bekommst.

  • Vielleicht hattest du deinen Suchradius eine Zeit lang mal größer eingestellt und dann wieder kleiner gemacht.

Wenn du immer mal wieder dein Entfernungslimit bei deinen Sucheinstellungen änderst, dann kann das natürlich auch dazu führen, dass du zwar Likes hast, aber beim Swipen trotzdem keine Matches entstehen.

Denn stell dir vor, du hattest beispielsweise eine Zeit lang mal 30 Kilometer als Entfernungslimit und änderst das dann irgendwann wieder auf 20, 15 oder 10 Kilometer oder irgendeinen anderen Wert, der kleiner als 30 ist. Dann würdest du beim Swipen ja all die Profile gar nicht mehr sehen, die dir vielleicht ein Like gegeben haben, als du deinen Radius auf 30 Kilometer stehen hattest.

Das bedeutet: Wenn du Likes auf Tinder siehst aber keine Matches bekommst, dann liegt das in der Regel daran, dass du diese Likes an einem Ort bekommen hast, der jetzt nicht mehr von deinen Sucheinstellungen abgedeckt wird. Wenn das der Fall ist, dann kannst du einfach mal in die Einstellungen gehen und deinen Suchradius wieder erhöhen und dann solltest du beim swipen auch einige der Likes wieder sehen können und mit diesen Profilen matchen.

Fazit: So bekommst du mehr Likes & mehr Matches auf Tinder

Allright mein Lieber …

In diesem Artikel haben wir dir wirklich alles mit an die Hand gegeben, was du brauchst, um endlich mehr Erfolg auf Tinder zu haben.

Wir haben dir die häufigsten Gründe gezeigt, warum Männer keine Likes und keine Matches auf Tinder bekommen und wie du das ändern kannst.

Zum Abschluss dieses Artikels möchte ich dir noch einmal das Wichtigste zusammenfassen. 

Damit du wirklich auf einen Blick noch mal alles siehst worauf es ankommt und die einzelnen Schritte für mehr Likes und Matches in der Übersicht siehst.

So solltest du vorgehen, wenn du mehr Matches und mehr Likes willst


  • Gehe zu „Einstellungen“ und überprüfe, ob du die richtigen App-Einstellungen hast. (Standort Freigabe, dir werden Frauen angezeigt, dein eigenes Geschlecht & Alter stimmt, die „mich auf Tinder zeigen“ Option ist aktiviert.)
  • Überprüfe und korrigiere wenn nötig deine Sucheinstellungen. (Entfernungslimit: zwischen 5 und 25 Kilometer, Altersgruppe: plus/minus 5 Jahre deines eigenen Alters)
  • Habe die richtige Balance beim Swipen, sei weder zu wählerisch noch zu „verzweifelt“. (Circa 30% aller Profile zu liken ist ein gutes Mittelmaß.)
  • Verwende die App so, dass dich der Algorithmus „mag“ und dir eine gute interne Bewertung gibt. (Mehrmals am Tag aktiv sein, beim Swipen sich Zeit nehmen für jedes Profil (3-4 Sekunden pro Profil), Nicht mehr als 200-300 Profile pro Tag swipen, mit jedem Match schreiben, keine Matches auflösen usw.)
  • Habe ein überragendes Porträtfoto von dir als erstes Bild in deinem Profil. (Dabei solltest du alle Tipps & Tricks beachten wie zum Beispiel den Squinch- und Jawline-Trick, auffällige Farben, hoher Kontrast, unscharfer Hintergrund usw.)
  • Zeige mit deinen weiteren Fotos nicht nur wie du aussiehst, sondern zeichne ein facettenreiches Bild einer interessanten Persönlichkeit. (Zeige ihr deine Hobbys und Leidenschaften, deine maskuline und dominante genau wie deine kindlich-verspielte Seite, dass dich andere mögen und sich wohlfühlen mit dir usw.)
  • Demonstriere attraktive, maskuline Eigenschaften durch deine Fotos wie zum Beispiel Selbstbewusstsein. (Durch Dinge wie eine starke Körpersprache, guten Ausdruck usw.)
  • Vermeide die schlimmsten Foto-Fehler. (Selfies, direkter Blitz, schlechte Qualität usw.)
  • Nutze unsere besten Tricks für coole Fotos wie den „Airbnb-Entdeckungs-Trick“ oder Hunde auf Fotos und mache dein Profil durch Tinder Loop Videos interessanter.
  • Verfasse einen coolen Profiltext, der ihre Aufmerksamkeit bekommt, Persönlichkeit zeigt und sie am Ende zum Liken anregt. (Das gelingt dir mit unseren Techniken wie den „Pattern Interrupts“, Signalwörtern, dem „Show not tell Prinzip“ und einem „Call to Action“ am Ende der Beschreibung.)
  • Wenn du diese Punkte alle umgesetzt hast, also die richtigen App-Einstellungen hast, den Algorithmus verstehst und die App entsprechend nutzt und ein überragendes Profil mit guten Fotos und einem interessanten Text erstellt hast, dann kannst du mit unseren Expertentricks den Turbo anschmeißen und noch mehr Likes und mehr Matches bekommen. (Dazu gehören zum Beispiel unsere „Gold-Boost-Like-Anschreiben“ Strategie oder der „Standort-Trick“ wie oben beschrieben.)
  • Zu guter Letzt kannst du dann noch einen Neustart machen, also einen neuen Account erstellen. Das hilft auch enorm dabei, mit dem verbesserten Profil und einer neuen Bewertung von vorne anfangen und dann so richtig durchstarten zu können.

Wenn du viele weitere solche Tipps & Tricks für mehr Erfolg auf Tinder haben willst, dann schau dir mal unsere neue „Maximum Matches Methode“ an.

Und wenn du wissen möchtest, wie du deine Matches dann auf ein Date bekommst, dann melde dich unten einfach für unser gratis Tinder Coaching per Email an.

Wir sehen uns auf der anderen Seite mein Freund … 

About the Author Fabian Fangmann

Fabian ist Gründer der TinderAcademy und sein Ziel ist es, dir mehr aufregende Dates durch Tinder zu ermöglichen. Wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, den Tinder Algorithmus auszutricksen oder auf Dates zu gehen, findest du ihn Hals über Kopf in einem Ben & Jerrys Eis oder draußen in der Natur. Wenn du Fragen zu Tinder hast, nimm am besten am Tinder Academy Email Coaching teil oder trete der Facebook Gruppe bei.

Leave a Comment: